NEWS // Spiele

Zurück

Samstag 05.05.2018

Starke Löwen-Bilanz gegen den FCI

Die Matchfacts zum Duell mit den Schanzern

Am Sonntag wird es ernst. Noch zwei Spiele stehen in dieser Saison an. Das erste davon bestreiten die Löwen gegen den FC Ingolstadt. Zu dem Duell hat eintracht.com einige Daten und Fakten zusammengetragen.

Von insgesamt neun Pflichtspielen gegen Ingolstadt (7 in der 2. Bundesliga, 2 in der 3. Liga) gewannen die Löwen sechs, der FCI dagegen nur eines (2 Unentschieden).

Die Löwen sind vor heimischem Publikum seit fünf Spielen ohne Niederlage (3 Siege, 2 Remis) - das ist die längste ungeschlagene Serie im EINTRACHT-STADION in dieser Spielzeit.

Philipp Hofmann war in der Saison 2013/14 von Schalke an den FC Ingolstadt ausgeliehen. In 31 Zweitligapartien war er an 10 Toren beteiligt (8 Tore, 2 Assists).

Von allen aktuellen Zweitligisten hat die Eintracht nur gegen Sandhausen (2.30) einen besseren Punkteschnitt als gegen Ingolstadt (2.29).

Der FC Ingolstadt 04 ist am 1. Juli 2004 durch die Fusion der Fußballer des MTV und des ESV Ingolstadt entstanden. Das erste Pflichtpielduell zwischen den Löwen und dem FCI gab es daher erst in der Saison 2009/2010 - damals noch in der 3. LIga. Blau-Gelb siegte 2:1

In den sieben Zweitligaspielen gegen Ingolstadt kassierten die Löwen nur zwei Gegentore. 

Das Spiel wird von Martin Petersen geleitet. Für den Schiedsrichter aus Stuttgart ist es das 56-Zweitligaspiel. Der 33-Jährige wird von Asmir Osmanagic und Tobias Endriß unterstützt. Vierter Offizieller ist Viatcheslav Paltchikov.

Foto: Eibner Pressefoto

nach oben