NEWS // Mannschaft

Zurück

Freitag 15.06.2018

Stephan Fürstner wechselt zu den Löwen

Vierter Neuzugang kommt von Union Berlin

Mit Stephan Fürstner hat Eintracht Braunschweig den vierten Neuzugang der Saison 2018/2019 unter Vertrag genommen. Der 30-Jährige kommt vom Zweitligisten 1. FC Union Berlin nach Braunschweig und wurde bis zum 30. Juni 2020 plus Option auf ein weiteres Jahr verpflichtet. Fürstner wird zukünftig die Rückennummer 8 tragen, Philipp Hofmann läuft ab sofort mit der Nummer 9 auf.

Der Mittelfeldakteur (11. September 1987, 1,78 m) war drei Jahre bei den Eisernen aktiv und bestritt in dieser Zeit 73 Spiele (ein Tor). Zuvor stand der gebürtige Münchener von 2009 bis 2015 für die SpVgg Greuther Fürth auf dem Platz (178 Spiele/zehn Tore). Ausgebildet wurde Fürstner beim FC Bayern München, wo er den kompletten Jungendbereich durchlief und 2006 auch seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieb.

„Mit Stephan haben wir einen sehr erfahrenen Spieler verpflichtet, der gerade auch für unsere jungen Akteure eine Führungsrolle einnehmen kann und im zentralen Mittelfeld als Organisator fungieren soll. Henrik hat ihn während der Zusammenarbeit bei Union Berlin kennen und schätzen gelernt und auch er wollte ihn unbedingt in der Mannschaft haben“, sagt Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

„Ich freue mich, dass es geklappt hat und möchte ein Teil des Neuanfangs bei der Eintracht sein. Es sind viele neue Gesichter und da ist es jetzt wichtig, dass wir die Zeit nutzen, uns kennenzulernen, damit wir für die 3. Liga eine starke Einheit werden. Henrik und ich haben bereits vertrauensvoll zusammengearbeitet und was den Fußball angeht, verstehen wir uns blind. Er hat mir die Perspektive aufgezeigt, was hier in Braunschweig entstehen soll“, betont Stephan Fürstner bei der Vertragsunterschrift.




nach oben