NEWS // Spiele

Zurück

Samstag 07.04.2018

Tore garantiert

Die Matchfacts zum Spiel gegen Dynamo Dresden

Wenn die Löwen auf Dynamo Dresden treffen, dann ist eines garantiert: Tore. Bisher endete keines der Duelle torlos. In den Matchfacts hat eintracht.com weitere interessante Daten und Fakten rundum die Begegnung gesammelt.

Die Eintracht verlor von den letzten sechs Zweitligaduellen gegen die SGD nur das Gastspiel im Oktober 2016 (2:3). Die einzige Heimpleite gegen Dresden liegt sogar sechseinhalb Jahre zurück (0:2 im Oktober 2011).

Keines der 19 Pflichtspielduelle zwischen den Löwen und Dresden endete torlos.

Die Blau-Gelben gewannen ihre letzten drei Heimspiele - zuletzt gegen Duisburg am 27. Spieltag (3:2). Das gelang den Niedersachsen im Unterhaus letztmals zwischen März und August 2017.

Während sich Eintracht mit anderen Klubs bereits seit mehr als 100 Jahren duelliert, fand das erste Kräftemessen mit den 1953 gegründeten Dynamos aus Dresden erst nach Wiedervereinigung statt. Am 9. Februar 1991 trennten sich beide Mannschaften im Eintracht-Stadion in einem Freundschaftsspiel mit 1:1.

Die Dresdner verloren vier ihrer fünf Gastspiele in der Rückrunde - lediglich beim 3:2 in Bielefeld am 24. Spieltag punkteten sie. Damit kassierte die SGD in der zweiten Hälfte der Saison schon mehr Auswärtsniederlagen (4) als in der kompletten Hinrunde (3).

Sollte der zuletzt angeschlagene Christoffer Nyman am Sonntag einsatzbereit sein, wäre es für den Schweden sein 50. Zweitligaspiel. In 49 Partien gelangen dem 25-Jährigen, der im August 2016 aus Norrköping an die Oker wechselte, 16 Treffer und vier Assists.

Jan Hochscheidt traf in 6 Zweitliga-Partien gegen Dynamo 3-mal – gegen kein Team häufiger.

Sven Jablonski wird die Partie am Sonntag leiten. Der 27-Jährige pfiff die Löwen in seiner Karriere bislang dreimal (2 Siege, 1 Remis). Der Schiedsrichter wird unterstützt von seinen beiden Assistenten Daniel Riehl und Philipp Hüwe. Vierter Offizieller ist Oliver Lossius.

Foto: Robert Michael Photo

nach oben