NEWS // Mannschaft

Zurück

Mittwoch 24.07.2013

Trainingslager-Tagebuch (9)

Torsten Oehrl und Björn Kluft über den neunten und letzten Tag des Trainingslagers

Vom 15. bis zum heutigen 24. Juli bereiteten sich die Löwen in Fügen im Zillertal auf die bevorstehende Bundesliga-Saison vor. Dabei berichteten die Spieler täglich von den vergangenen 24 Stunden im Trainingslager. Den Abschluss machten kurz vor der Abreise Torsten Oehrl und Björn Kluft.

Hallo Eintracht-Fans,

nun ist unser Trainingslager in Fügen auch schon wieder beendet und wir machen uns heute nach dem Mittagessen auf den Weg in Richtung Braunschweig. Zuerst geht es mit dem Bus nach München, bevor wir uns dort in den Flieger setzen. Nach diesen zehn größtenteils sehr intensiven Tagen sind wir alle froh, wieder nach Hause zu kommen. Das Trainingslager war ein voller Erfolg und wir konnten hier wirklich gut an uns arbeiten, aber da wir schon seit dem Nordcup in Hamburg nicht mehr zu Hause waren, ist es schön, die Familien und Freunde wiederzusehen.

Auch uns hat der Ausflug zur Sommerrodelbahn super gefallen. Nicht nur auf dem Trainingsplatz, sondern auch dort haben Mannschaft und Trainerteam voll mitgezogen und sind mit wohl etwas höherer Geschwindigkeit als die übrigen Fahrgäste den Berg hinab gerauscht. Gestern Nachmittag haben wir im Training Fußball-Tennis gespielt. Oehrli hat allerdings aufgrund einer kleinen Prellung am Oberschenkel eine Aquajogging-Einheit absolvieren müssen. In den auf zwei Feldern ausgetragenen Duellen hat auch Torwart-Trainer Alex Kunze den einen oder anderen Rück- und Seitfallzieher zum Besten gegeben. Danach haben wir mit allen mitgereisten Fans gegrillt und das eine oder andere Malzbier getrunken.

Abends gab es um 19.30 Uhr Essen. Der Rest des Tages stand zu freien Verfügung, wurde aber hauptsächlich dazu genutzt, um sich bei Massagen oder Behandlungen noch mal abschließend ein wenig pflegen zu lassen. Da heute Morgen schon um 7.30 Uhr das gemeinsame Frühstück anstand, sind wir zeitig aufs Zimmer gegangen. In der Abschlusseinheit bei einem Sprinttraining ging es noch einmal um die Spritzigkeit. Um genau zu sein, haben wir ein plyometrisches Training durchgeführt. Das ist eine Art von Schnellkrafttraining, in dem die Sprintschnelligkeit verbessert wird.

Ein tolles Trainingslager im Zillertal geht zu Ende und wir freuen uns schon auf die kommenden Aufgaben, die uns bevorstehen. Jetzt dauert es gar nicht mehr lange und es geht so richtig los. Einige von euch sind bestimmt auch schon am kommenden Samstag gegen West Ham United dabei. Wir sehen uns im EINTRACHT-STADION!

Oehrli & Klufti

nach oben