NEWS // Nachwuchs

Zurück

Montag 27.05.2019

U12 ist Pokalsieger

U16 holt wichtige Punkte

Übersicht:

Eintracht Braunschweig U19 - SC Victoria Hamburg U19 6:1 (3:0)

Eintracht Braunschweig U17 - JFV A/O/Heeslingen U17  4:0 (3:0)

Eintracht Braunschweig U16 - FC Eintracht Northeim U17 3:2 (1:0)

Lehndorfer TSV - Eintracht Braunschweig U12 0:6 (0:0)


Eintracht Braunschweig U16 - FC Eintracht Northeim U17 3:2 (1:0)

Löwen sammeln wichtige Punkte im Abstiegskampf

Die U16 von Trainer Malte Froehlich konnte mit einem 3:2-Erfolg am 23. Spieltag gegen FC Eintracht Northeim nach drei Niederlagen in Folge wieder drei Punkte einfahren. Gegen den neuen Tabellennachbarn kamen die Löwen von Beginn an besser ins Spiel und gingen in der 21. Minute verdient in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Nach Wiederanpfiff erzielte U17-Leihgabe Martin von Thun in der 43. Minute den zweiten Treffer des Tages. Der Gast gab sich jedoch nicht auf und egalisierte durch zwei Treffer innerhalb von sechs Minuten (62. und 68.) die Führung der Hausherren. Doch die Nachwuchslöwen wollten die wichtigen Punkte um den Klassenerhalt mit aller Kraft in Braunschweig behalten und belohnten sich mit der 3:2-Führung (73.). Dieses Ergebnis konnte die U16 letztlich auch über die Zeit bringen und steht nun mit 28 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz der Liga.


Lehndorfer TSV - Eintracht Braunschweig U12 0:6 (0:0)

Blau-Gelb gewinnt dank starker zweiten Halbzeit

Am vergangengen Samstag musste die U12 von Coach Frank Elstner zur Anlage des SC Victoria Braunschweig in der Weststadt reisen um dort gegen die U13 des Lehndorfer TSV das Endspiel um den D-Junioren-Kreispokal auszutragen. Die Blau-Weißen, aktuell zweiter in der D-Junioren-Kreisliga Braunschweig, lieferten den Löwen besonders in der ersten Hälfte gut Paroli, profitierten aber auch davon, dass der U12 vor dem Lehndorfer Tor das nötige Glück fehlte. So ging es mit einem torlosen Halbzeitstand in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte bewies Elstner ein goldenes Händchen mit der Einwechslung von Nikita Root, der für die Löwen in der 38. Minute die 1:0-Führung erzielen konnte. Danach war der Bann gebrochen und die Blau-Gelben machten durch fünf weiterere Tore binnen 14 Minuten den Deckel drauf und konnten am Ende glücklich mit dem Pokal in den Händen den Sieg feiern.

Elstner erklärte nach dem Spiel: "Meine Mannschaft hat neben dem erstmaligen Sieg der Hallenstadtmeisterschaft im Winter auch erstmals seit NLZ-Bestehen den Kreispokal Braunschweig gewonnen. Dies ist vor allem ein Resultat aus einem Jahr guter Arbeit und eine Belohnung für den Einsatz, das Engagement und den Trainingsfleiß der Jungs. Was mich besonders stolz macht ist, dass mein Team zu einer wirklichen Einheit zusammengewachsen ist und man das auch auf dem Platz merkt."


nach oben