NEWS // Nachwuchs

Zurück

Samstag 09.02.2019

U15 verliert in Wolfsburg

U19 mit 1:1 in Halle, U17 verliert Test gegen Paderborn

Hallescher FC U19 - Eintracht Braunschweig U19  1:1 (0:0)

Die U19 von Trainer Sascha Eickel trennt sich vom Halleschen FC mit einem 1:1-Unentschieden. 

Im Test in Halle musste Coach Eickel seine Mannschaft auf einigen Positionen verletzungs- und krankheitsbedingt umstellen. Die Hallenser operierten auf einem engen Platz mit vielen langen Bällen und versuchten die Braunschweiger Defensive damit in Verlegenheit zu bringen. Diese Taktik wäre um ein Haar auch aufgegangen, denn nach einer torlosen ersten Halbzeit und wenig Strafraumaktionen in der zweiten Hälfte, schlug Halle kurz vorm Ende durch Moritz Grisbach zu (89). Allerdings hatten die Löwen in der Nachspielzeit die richtige Antwort und egalisierten durch Mattes Petereit (90.+1). 

"Für uns war es wieder ein guter, wenn auch anderer Test als zuletzt. Wir mussten etliche Ausfälle kompensieren, haben es aber insgesamt ganz ordentlich gemacht.", sagte Eickel im Anschluss. 

Tore
1:0 Moritz Griesbach (89.)
1:1 Mattes Petereit (90.+1)


Eintracht Braunschweig U17 - SC Paderborn U17  1:2 (1:1)

Die U17 von Coach Sebastian Gunkel verliert den Test gegen den SC Paderborn mit 1:2. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Timon Wloch. 

Bereits im Sommer testeten beide Teams gegeneinander, mit dem besseren Ende für die Löwen (3:0). Ganz anders verlief die Partie am Samstagvormittag. Nach 25 Minuten brachte Ilhan Kizilhan die Westfalen mit 1:0 in Führung. Es dauerte aber nicht lange und Timon Wloch egalisierte diese (34.). Mit dem 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel und einigen Wechseln konnte die U17 nicht mehr an den Auftritt aus Abschnitt ein anknüpfen und musste kurz vor Schluss einen weiteren Gegentreffer durch Luca Kerkemeyer hinnehmen (73.). 

"Unser Spiel war heute nicht so gut. Die erste Hälfte war noch in Ordnung, nach den Wechseln in der zweiten Hälfte haben wir aber nicht mehr ins Spiel gefunden", sagte Gunkel im Anschluss. 


VfL Wolfsburg U15 - Eintracht Braunschweig U15  2:0 (0:0)

Die U15 von Trainer Michael Duda verliert die Partie beim VfL Wolfsburg mit 0:2.

Beim Nachbarn in der Autostadt lieferten sich beide Mannschaften von Beginn an ein rassiges Junioren-Spiel. Beide Abwehrreihen standen kompakt und ließen keine Chancen zu, so dass es torlos in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel verhinderten die Blau-Gelben eine Hereingabe von außen nicht konsequent und Sean Busch netzte zur Führung für die Hausherren ein (38.). Gut zehn Minuten später bestrafte der VfL einen Ballverlust der Löwen mit dem zweiten Treffer. Das Spiel schien damit bereits entschieden. Zu allem Überfluss zückte der Unparteiische nach 58 Minuten für Yoost Diezemann die Ampelkarte, nachdem dieser einen Freistoß zweimal schnell ausführen wollte. Eine durchaus harte Entscheidung. In der Nachspielzeit musste zudem Arland Sadiku ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz, da er sich zu einer Geste in Richtung des Schiedsrichters hinreißen ließ (70.)

"Wir konnten das Spiel in der ersten Halbzeit kompakt und stabil gestalten. Chancen waren Mangelware, da Präzision und der Zug zum Tor gefehlt haben. Wolfsburg bestrafte unsere Schwächephase in der zweiten Hälfte mit zwei Gegentoren. Insgesamt haben wir von der Mentalität und vom Kämpferischen viel investiert, aber auch gesehen, dass wir nach einer holprigen Vorbereitung noch viele Stellschrauben drehen müssen, um erfolgreich zu sein", analysierte Duda die Partie im Anschluss. 

Tore
1:0 Sean Busch (38.)
2:0 Sean Busch (49.)

Besondere Vorkommnisse
Yoost Dilemmas sieht Gelb-Rot Nach Unsportlichkeit (58.)
Arlind Sadiku sieht Gelb-Rot nach Unsportlichkeit (70.)

nach oben