NEWS // Nachwuchs

Zurück

Montag 05.11.2018

U16 teilt die Punkte

Die Resultate der NLZ-Teams im Überblick

Überblick

Eintracht Braunschweig U23 - TUS Bersenbrück: 3:3 (3:0)
Eintracht Braunschweig U19 - Eimsbütteler TV: 1:2 (0:1)
Eintracht
Braunschweig U17 - JLZ Emsland im SV Meppen: 3:3 (1:2)
Eintracht Braunschweig U16 - TSV Havelse: 2:2 (1:2)
VfB Peine - Eintracht Braunschweig U14: 2:1 (0:1)
Eintracht Braunschweig U13 - BVG Wolfenbüttel: 1:3 (1:2)


Eintracht Braunschweig U16 - TSV Havelse 2:2 (1:2)

U16 erkämpft nach zweimaligem Rückstand einen Punkt

Am 10. Spieltag der B-Junioren-Niedersachsenliga wartete mit dem TSV Havelse kein einfacher Gegner auf die U16 von Coach Ridha Kitar. Der Tabellensechste der Liga hatte aus neun Spielen 16 Punkte holen können und zeigte sich dementsprechend von der ersten Minute an spielstark. Bereits nach zwei Minuten lagen die Löwen mit 0:1 zurück. Sie steckten jedoch nicht auf und kamen in der 18. Minute zum wohlverdienten Ausgleich. Havelse zeigte sich vor der Pause allerdings sehr effizient und ging in der 30. Minute erneut in Führung. Nach Wiederanpfiff war es wieder Carlos Christel, der mit seinem zweiten Treffer in der 49. Minute letztendlich den 2:2-Endstand herstellte.

Ridha Kitar sagte nach dem Spiel: "Meine Mannschaft hat heute Moral bewiesen und zwei Rückstände aufgeholt. In der zweiten Halbzeit sind wir deutlich besser gewesen als der Gegner und wenn wir den letzten Pass noch besser spielen, wäre hier wohlmöglich auch ein Sieg dringewesen. Havelse ist jedoch ambitioniert, oben mitzuspielen und dafür hat es meine Mannschaft gut gemacht, besonders weil wir krankheitsbedingt viel umstellen mussten."


VfB Peine - Eintracht Braunschweig U14 2:1 (0:1)

Blau-Gelb kann sich nicht belohnen

Die U14 von Trainer André Kucharski kann sich für einen engagierten Auftritt beim Tabellenführer der C-Junioren-Landesliga nicht belohnen. Mit der verdienten 1:0-Führung in der 19. Minute ging es auswärts in die Kabine, da die Löwen die zweite dicke Chance des Spiels mit einem verschossenen Strafstoß nicht nutzen konnten. Nach Wiederanpfiff erwischte jedoch der Gastgeber den besseren Start und erzielte bereits nach zwei Minuten den Ausgleichstreffer. Eine Viertelstunde später drehte der Ligaprimus das Spiel in seine Richtung und konnte erstmals in Führung gehen.

Am Ende mussten sich die Löwen mit 1:2 bei einem "äußerst aggressiven VfB Peine. Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit mit einer gerechten Führung haben wir in den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte leider ein wenig den Biss verloren. Danach war das Spiel offen in beide Richtungen", erklärte Kucharski nach dem Spiel.


Eintracht Braunschweig U13 - BVG Wolfenbüttel 1:3 (1:2)

Löwen unterliegen dem Tabellendritten

Mit dem BV Germania Wolfenbüttel hatten die Löwen am 10. Spieltag einen schwierigen Gegner in der C-Junioren-Bezirksliga. Die Gäste erwischten bei der U13 von Coach Christian Menzel den besseren Start und konnten bereits nach vier Minuten in Führung gehen. Die Blau-Gelben steckten jedoch den Kopf nicht in den Sand und kamen in der 20. Minute zum verdienten 1:1-Ausgleich. Danach waren es allerdings die Löwen, die unaufmerksamer waren und zehn Minuten vor der Halbzeit den erneuten Rückstand hinnehmen mussten.

Nach Wiederanpfiff gelang den Gästen aus Wolfenbüttel in der letzten Spielminute der endgültige Endstand und somit musste sich die U13 letztendlich mit einer 1:3-Niederlage geschlagen geben. "Gegen einen starken Gegner aus der oberen Tabellenregion haben wir ein mehr als ordentliches Spiel abgeliefert, das bis zum 3:1 offen war. Bis dahin hatten wir mehrere Male die Möglichkeit zum Ausgleich. Ein Punktgewinn wäre durchaus gerecht gewesen. Jetzt wollen wir den Fokus aufs nächste Spiel legen", so Menzel.

nach oben