NEWS // Nachwuchs

Zurück

Freitag 26.04.2019

U19: Auswärtssieg ist Pflicht

U17 beim JLZ Emsland im Einsatz

Eimsbütteler TV U19 - Eintracht Braunschweig U19

Die U19 von Trainer Sascha Eickel tritt am Samstag beim Eimsbütteler TV an.

Die Hamburger stehen in der Tabelle der A-Junioren-Regionalliga Nord einen Punkt und einen Platz vor den Löwen. Zuletzt erlaubte sich Eimsbüttel allerdings zwei Patzer. Gegen Borgfeld unterlag man mit 1:3 und auch gegen den JFV Calenberger Land gab es beim 0:3 nichts zu holen für den ETV. "Der Gegner hat eine sehr starke Hinrunde gespielt und stellt mit Dominik Akyol den besten Torschützen der Liga", want Eickel vor dem Gegner. 

Die Löwen hätten in den vergangenen Wochen bereits Boden gut machen können, da nicht nur der ETV, sondern auch der JFV Nordwest Punkte ließen. Allerdings verpassten die Blau-Gelben die Big Points und fuhren gegen den JFV Calenberger Land (1:1) und das JLZ Emsland (1:1) jeweils nur einen Punkt ein. "Es wird ein vorentscheidendes Spiel im Kampf um Platz zwei. Neben defensiver Stabilität müssen wir offensiv für Akzente sorgen und den Gegner in der Verteidigung ständig beschäftigen. Ich erwarte ein enges Spiel, das wir unbedingt gewinnen wollen", so Eickel. Am Sonntag blicken die Löwen dann nach Oldenburg, wo das Topspiel zwischen dem JFV Nordwest und Holstein Kiel stattfindet. 

Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz Hoheluft im Lokstedter Steindamm ist am Samstag um 13 Uhr.


JLZ Emsland U17 - Eintracht Braunschweig U17

Die U17 von Coach Sebastian Gunkel tritt am Sonntag zum Auswärtsspiel beim JLZ Emsland an.

Die Meppener belegen vor der Begegnung gegen die Löwen mit 26 Zählern den neunten Tabellenplatz der B-Junioren-Regionalliga Nord und befinden sich damit im Abstiegskampf. Dennoch beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge vier Zähler. Die Emsländer stellen jedoch mit 51 Gegentreffern die drittschlechteste Abwehr der Liga, schießen allerdings im Schnitt auch zwei Tore pro Spiel. "Der Gegner will frühzeitig den Klassenerhalt erreichen. Wir treffen auf eine körperlich starke Truppe, darauf müssen wir uns einstellen und den Kampf annehmen", warnt Gunkel.

Die Löwen konnten sich am vergangenen Spieltag durch einen 2:1-Erfolg über den direkten Konkurrenten Eimsbütteler TV in eine hervorragende Ausgangslage versetzen. Die Mannschaft steht aktuell auf dem zweiten Rang und hat sechs Zähler Vorsprung auf den ETV. Das Hinspiel gegen die Emsländer war eine turbulente Begegnung, die mit einem 3:3-Unentschieden endete. "Wir wollen unsere gute Ausgangsposition erhalten und weiterhin erfolgreich sein. Unsere spielerischen Qualitäten werden gefragt sein, denn diese können in solch einem Spiel entscheidend sein", erklärt der Fußballlehrer.

Anpfiff auf dem B-Platz der Hänsch-Arena in Meppen ist um 11 Uhr.

nach oben