NEWS // Nachwuchs

Zurück

Samstag 06.10.2018

U19 mit Punkteteilung

Löwen mit 1:1 gegen JFV Calenberger Land

Eintracht Braunschweig U19 - JFV Calenberger Land U19  1:1 (1:0)

Die U19 von Trainer Sascha Eickel Trennt sich vom JFV Calenberger Land mit einem 1:1-Unentschieden. Die zwischenzeitliche Führung für blau-gelb erzielte Maurice Franke.

Nach dem deutlichen Auswärtssieg beim VfB Lübeck wollte die U19 auch im Heimspiel gegen JFV Calenberger Land nachlegen und den zweiten Sieg in Folge einfahren. Die ersten Minuten gehörten allerdings den Gästen, die frech aufspielten. Jubeln durften dann aber die Blau-Gelben, denn nach zehn Minuten landete ein Freistoß bei Maurice Franke, der humorlos abzog und die Führung herstellte (10.). Der Treffer gab den Hausherren Sicherheit, die nun die Kontrolle über die Partie übernahmen. Erik Weinhauer setzte sich gut durch, wurde allerdings noch abgedrängt, so dass der Winkel etwas zu spitz wurde (13.). Auf der Gegenseite ging Kapitän Karim Jelalli im Strafraum zu rustikal zur Sache und brachte seinen Gegenspieler zu Fall. Keeper Tom Planitz war aber gut aufgelegt und parierte den fälligen Elfmeter gegen Nico Berg (16.). Die Löwen schüttelten sich kurz und erspielten sich gute Möglichkeiten, die Führung zu erhöhen. Angreifer Tim Heike verpasste gleich zweimal (21./ 25.). Die beste Chance aber vergab Marius Homann. Karl Ferigo schlug einen Standard milimetergenau auf den Kopf des Innenverteidigers, dessen Versuch an den Pfosten klatschte (43.). 

Ärgerlicher Ausgleich kurz vor Schluss

Nach dem Seitenwechsel knüpfte das Team an den guten Auftritt aus der ersten Hälfte an und spielte auf den zweiten Treffer. Der Gegner operierte nahezu ausschließlich mit langen Bällen, die die Löwen seriös verteidigen konnten. Der eingewechselte Matthias Heiland und Tim Heike vergaben gute Chancen, das Ergebnis deutlicher zu gestalten (61./ 62.). In der Schlussphase bekam Heike nochmals eine Riesenchance, verzog allerdings in aussichtsreicher Position (85.). Im direkten Gegenzug spielte Calenberg einen langen Ball und Nick Bode netzte zum Ausgleich ein (85.).

"Müssen das 2:0 machen"

"Wir haben die erste Halbzeit klar dominiert gegen ein Team, das nur mit langen Bällen gespielt und so versucht hat, ihre schnellen Angreifer in Szene zu bringen. Das haben wir über die gesamte Zeit gut verteidigt. Wir hatten zwar Chancen, das zweite und dritte Tor zu machen, hinten raus ging es aber dann darum, die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Die entscheidende Szene für mich war, als Tim das 2:0 machen muss. Im Gegenzug haben wir ein fahrlässiges Abwehrverhalten im Defensivverbund und kassieren den Ausgleich. Vom Spielverlauf her ist das sehr unglücklich für uns", analysierte Eickel die Begegnung im Anschluss.

Eintracht
Planitz - Siemer, Henning, Jelalli (C), Homann - Moreno-Silva, Siranidis (46. Heiland), Weinhauer (65. Helleberg), Ferigo, Franke (71. Kroschel) - Heike

Tore
1:0 Maurice Franke (10.)
1:1 Nick Bode (85.)

Besondere Vorkommnisse
Tom Planitz pariert Foulelfmeter (16.)

Zuschauer
70

Foto: eintracht.com

nach oben