NEWS // Nachwuchs

Zurück

Samstag 06.08.2016

U19 schlägt RB Leipzig

U17 mit geglückter Generalprobe gegen Bielefeld

RB Leipzig U19 - Eintracht Braunschweig U19  0:3 (0:0) n.V. 

Die U19 von Trainer Sascha Eickel schlägt RB Leipzig nach Verlängerung mit 3:0 und steht damit in der nächsten Runde des DFB-Junioren-Vereinspokals. Die Treffer für die Blau-Gelben erzielten Hendrik Mittelstädt, Pantelis Panourgias und Ayodele Adetula.

In der ersten Runde des DFB-Junioren-Vereinspokals mussten die Löwen als Außenseiter beim Nachwuchs von RB Leipzig antreten, wo sie hervorragend in die Partie fanden und für den einen oder anderen Überraschungsmoment sorgten. "Wir haben auch mal versucht, den Gegner anzulaufen und in der Offensive für Wirbel zu sorgen", erklärte Eickel im Anschluss die Taktik. Defensiv standen die Blau-Gelben sehr gut gestaffelt und bestens organisiert. Aus dem Spiel heraus gelang den roten Bullen recht wenig, lediglich kurz vorm Halbzeitpfiff landete einer ihrer Freistöße am Pfosten, Glück für die Löwen.

Partie geht in die Verlängerung

Durch den hohen läuferischen Aufwand ließen die Kräfte bei den Gästen mit andauernder Spielzeit mehr und mehr nach. So konnte das Team nicht mehr für so viel Entlastung sorgen, dennoch verteidigten sie konsequent und erzwangen am Ende die Verlängerung, da es torlos blieb. Dort sorgte der kurz vor Ende der regulären Spielzeit eingewechselte Hendrik Mittelstädt nach gutem Zuspiel für die 1:0-Führung (95.). Einen Freistoß aus dem Halbfeld verwandelte wenig später Kapitän Pantelis Panourgias per Kopf zum 2:0 (105.). Leipzig ließ den hoch gewachsenen Innenverteidiger dabei im Zentrum sträflich frei. Nur eine Minute später konterten die Blau-Gelben. Samuel Abifade legte quer und Ayodele Adetula sorgte für die Entscheidung zum 3:0-Endstand (106.). "Den Jungs gebührt mein größter Respekt, wie diszipliniert sie bis zum Ende unseren Plan umgesetzt haben", freute sich der 41-Jährige über das Erreichen der nächsten Runde.

Am kommenden Sonntag, dem 14. August geht es für die Löwen wieder mit der A-Junioren-Bundesliga los. Gegner im Sportpark Kennel wird Holstein Kiel sein.

Eintracht
Bangsow - Wand, Kolgeci, Panourgias, Mema - Vy Ngoc, Bürger (63. Fiedler), Güner, Canbaz (83. Abifade), Adetula (116. Traoré) - Vojtenko (83. Mittelstädt)

Tore
0:1 Hendrik Mittelstädt (95.)
0:2 Pantelis Panourgias (105.)
0:3 Ayodele Adetula (106.)


DSC Arminia Bielefeld U17 - Eintracht Braunschweig U17  1:2 (1:2)

Die U17 von Trainer Benjamin Duda gewinnt das letzte Testspiel vor Liga-Start gegen Arminia Bielefeld mit 2:1 durch die Treffer von Tim Heike und Julien Pohlai.

Im letzten Test vor Saisonbeginn trafen die Löwen mit Arminia Bielefeld auf einen vergleichbaren Gegner aus der Staffel West der B-Junioren-Bundesliga. Bereits in der ersten Minute bekamen die Blau-Gelben einen Eckball, den Bielefeld abfing und einen Konter einleitete, der zum 1:0 führte (1.). Anschließend erspielte sich die Mannschaft aber zahlreiche Möglichkeiten zum Ausgleich. Jedoch dauerte es bis zur 32. Spielminute, ehe dieser durch einen Gewaltschuss aus dem Gewühl heraus von Tim Heike fiel. Kurz darauf nahm Julien Pohlai eine Ecke von der linken Seite volley und traf zur 2:1-Halbzeitführung (38.). Die zweite Hälfte blieb dann torlos.

"Es war ein anspruchsvolles Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Der erste Spielabschnitt war nah an dem, wie wir uns guten Fußball vorstellen und wir hätten durchaus höher führen müssen. Die zweite Hälfte war dann, vermutlich auch durch viele Wechsel, insgesamt zu fahrig und unseriös, wenn auch offensiv stets gefährlich und mit viel variablem Potential. Es war ein sehr guter Abschluss-Test mit zwei Erkenntnissen - zum Einen wie anspruchsvoll Bundesliga-Niveau ist, zum  anderen dass unser momentaner Zustand so positiv ausfällt, dass es ein verdienter Sieg war", so Duda zufrieden nach der Begegnung. 

Am Samstag startet das Team in die neue Saison in der B-Junioren-Bundesliga mit dem Auswärtsspiel bei Hansa Rostock.

nach oben