NEWS // Nachwuchs

Zurück

Samstag 22.09.2018

U19 und U17 siegreich

Nachwuchs-Teams gewinnen jeweils mit 2:0

Eintracht Braunschweig U19 - FC Eintracht Norderstedt U19  2:0 (1:0)

Die U19 von Trainer Sascha Eickel gewinnt das erste Heimspiel der Saison gegen den FC Eintracht Norderstedt mit 2:0.

Zur Heimpremiere empfing die U19 den Namensvetter aus Norderstedt und machte von Beginn an klar, wer Herr im Ring ist. Die Löwen traten dominant auf und gingen früh in Führung. Ein gutes Zusammenspiel krönte Demis Siranidis mit dem Führungstreffer ins lange Eck aus knapp 15 Metern in der vierten Minute (4.). Auch im weiteren Verlauf der Partie tauchten die Blau-Gelben immer wieder gefährlich vorm gegnerischen Gehäuse auf, vergaben ihre Möglichkeiten aber. So ging es mit dem knappen Vorsprung in die Pause.

Foulelfmeter sorgt für Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel knüpfte die Mannschaft an den engagierten Auftritt aus Hälfte eins an. Maurice Franke wurde im Strafraum zu Fall gebracht und trat selbst zum fälligen Strafstoß an, den er sicher zum 2:0 verwandelte (51.). Von den Gästen kam bis auf einige lange Bälle in die Spitze wenig. Der Norderstedter Keeper konnte sich noch zweimal auszeichnen, als er die gefährlichen Distanzschüsse von Karl Ferigo und Tim Heike glänzend entschärfte. Am Endergebnis von 2:0 tat sich nichts mehr.

"Phasenweise schwer getan"

"Ich bin natürlich zufrieden, dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Ich denke, dass dieser Erfolg hoch verdient ist, da wir in beiden Halbzeiten gegen einen tief stehenden und mit langen Bällen operierenden Gegner die dominantere Mannschaft waren. Dennoch haben wir uns phasenweise schwer getan und mit dem Ball nicht die effizienten Lösungen gefunden", erklärte Eickel im Nachgang der Partie.

Eintracht
Planitz - Siemer, Henning, Thomas, Jelalli (C) - Siranidis (74. Moreno-Silvas), Franke (65. Helleberg), Petereit (46. Engler), Ferigo, Tetang (46. Weinhauer) - Heike

Tore
1:0 Demis Siranidis  (4.)
2:0 Maurice Franke (Foulelfmeter, 51.)


Niendorfer TSV U17 - Eintracht Braunschweig U17  0:2 (0:1)

Die U17 von Coach Sebastian Gunkel besiegt den Niendorfer TSV auswärts mit 2:0.

Im Auswärtsspiel beim Niendorfer TSV wollte die U17 nach der 0:1-Niederlage gegen den Hamburger SV schnellstmöglich wieder in die Erfolgsspur finden. Allerdings übersah das Schiedsrichter-Gespann in der ersten Minute eine klare Abseitsstellung, so dass der Niendorfer Angreifer völlig frei Auf Keeper Lennart Schulze-Kökelsum zulaufen konnte. Der Schlussmann bewies aber gute Nerven, blieb lange stehen und entschärfte zur Beruhigung seiner Mannschaft die Situation (1.). Nahezu im Gegenzug bekamen die Löwen Freistoß. Kapitän Jannis Kleeberg trat an und versenkte unhalbar und direkt zur fühen Löwen-Führung (4.). Das gab dem Team Selbstvertrauen und Sicherheit, viele gute Chancen blieben allerdings liegen, so dass es mit 1:0 in die Pause ging.

Löwen entscheiden Partie spät

Nach dem Seitenwechsel kam auch Niendorf etwas besser in die Partie und witterte eine Chance. Es gab allerdings weniger Torraumszenen als in Durchgang eins und die Begegnung wurde umkämpfter. In der Schlussphase führten die Blau-Gelben einen Eckball zunächst kurz aus, brachten die Kugel aber dann auf den zweiten Pfosten, wo Janosch Bauer zum 2:0- Endstand traf (76.).

"Hoch verdienter Sieg"

"Es war ein hoch verdienter Sieg für uns, bei dem wir uns eine mangelnde Chancenverwertung ankreiden lassen müssen. Nach dem 1:0 hatten wir eine starke Phase mit vielen guten Möglichkeiten. Hier müssen wir einfach schon füher eine Entscheidung herbeiführen, um es für alle Beteiligten ruhiger zu gestalten", erklärte Gunkel im Anschluss.

Eintracht
Schulze-Kökelsum - Henke, Schulz, Janz, Kleeberg (C) - Wloch, Kischka, Capli (79. Keil), Arnold (46. Fabian), Stumpe (62. Rodrigues) - Bauer

Tore
0:1 Jannis Kleeberg (4.)
0:2 Janosch Bauer (76.)

Foto: Torsten Utta

nach oben