NEWS // Nachwuchs

Zurück

Montag 03.06.2019

U19 verpasst Relegation

U17 gewinnt Stadtderby deutlich

TSV Sasel U19 - Eintracht Braunschweig U19 0:3 (0:2)

Die U19 von Coach Sascha Eickel gewinnt das Auswärtsspiel beim TSV Sasel mit 3:0. Für die Treffer der Löwen sorgten Patrick Siemer, Demis Sirandidis und Berkan Cakir.

In der letzten Partie der A-Junioren-Regionalliga Nord mussten die Löwen zum TSV Sasel nach Hamburg reisen. Beim feststehenden Absteiger, der sich dennoch sehr kämpferisch gab, brauchten die Löwen etwas Zeit, um in die Partie zu finden. Bei tropischen Temperaturen wurden die Gäste mit der Zeit immer dominanter und konnten letztlich durch einen Treffer von Patrick Siemer verdient mit 1:0 in Führung gehen (38.). Siemer konnte nach einem Spielzug auf der rechten Seite in den Strafraum eindringen und den Ball aus etwa 13 Metern im langen Eck unterbringen. Nur acht Minuten später machten die Löwen den Doppelschlag perfekt. Nach einem Schuss von Tim Heike konnte der gegnerische Keeper den Ball nur klatschen lassen. Demis Siranidis schaltete am schnellsten und versenkte den Ball im Tor. Mit dieser 2:0-Führung ging es auch in die Pause. 

Löwen legen nach

Nach Wiederanpfiff bot sich in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild wie in der ersten. Die Löwen waren nach wie vor das dominantere Team und hatten alle Fäden in der Hand. Für diese Dominanz belohnten sich die Blau-Gelben in Form von Berkan Cakir mit einem Traumtor. Aus rund 20 Metern nagelte Cakir den Ball mit seinem schwachen Fuß in den Winkel (64.). Da man bereits vor dem Spiel allerdings auf Schützenhilfe aus Kiel und Meppen angewiesen war und die für die Löwen negativen Ergebnisse langsam durchsickerten, verflachte das Spiel ein wenig gegen Ende. Die Löwen konnten auch mit fünf Siegen in Folge letztlich den Vorsprung von Eimsbüttel von Nordwest nicht mehr aufholen und schließen die Saison so auf dem vierten Rang der Liga ab.

"52 Punkte haben nicht gereicht"

Fußballlehrer Eickel erklärte nach dem Spiel: "Wir haben bei warmen Temperaturen ein gutes Spiel abgeliefert, bei dem wir etwas gebraucht haben, um in die Partie zu finden. Durch ein dominantes Auftreten und mit einem couragierten Auftritt haben wir am Ende verdient gewonnen, auch wenn es jetzt leider nicht mehr für die Relegation gereicht hat. Mitte der zweiten Halbzeit sind dann auch die Ergebnisse von den anderen Plätzen durchgedrungen, danach war dann ein bisschen die Luft raus. Leider haben 52 Punkte nicht gereicht."

Eintracht
Rudzki - Siemer, Thomas (46. Thomas), Polat Siranidis (55. Cakir), Heike, Franke (C), Petereit, Moreno-Silva, Ferigo (64. Mende), Engler (49. Petry)

Tore
0:1 Patrick Siemer (38.)
0:2 Demis Siranidis (45.+1)
0:3 Berkan Cakir (64.)

Besondere Vorkommnisse
Rote Karte für Koray Polat nach Foulspiel (90.)


FT Braunschweig U17 - Eintracht Braunschweig U17 0:7 (0:3)

Die U17 von Trainer Sebastian Gunkel gewinnt das Derby im Prinzenpark mit den Freien Turnern deutlch. Beim 7:0-Erfolg erzielten Aladin Capli (2), Samir Nazari (2), Seyyid Görgülü, Jakob-Reza Fabian und Ibrahim Diallo die Treffer für die Löwen.

Beide Teams trennen die Wege nach einem einjahrigen Gastspiel in der B-Junioren-Regionalliga Nord bereits wieder. Die Turner müssen den Gang eine Liga tiefer in die B-Junioren-Niedersachsenliga antreten, während die Löwen bereits am vergangenen Spieltag den Aufstieg und die direkte Rückkehr in die B-Junioren-Bundesliga Nord perfekt machten. Den Grundstein für den Erfolg gegen die Turner legte Aladin Capli bereits mit der ersten Aktion des Spiels, als er nach einer Hereingabe von Bauer über die Seite den Ball über die Linie drücken konnte. Danach erhöhte Seyyid Görgülü sehenswert per Kopf auf 2:0 (8.). Kurz vor Ende der ersten Hälfte machte Jakob-Reza Fabian das Ergebnis durch den Treffer zum 3:0 klar (37.).

Blau-Gelb macht es deutlich

Die U17 machte gegen die Braun-Weißen in der zweiten Spielhälfte das Ergebnis noch deutlicher und Fußballlehrer Sebastian Gunkel wechselte gleich dreimal durch und bewies dabei mit Nazari für Fabian ein goldenes Händchen. Nach einer Flanke von links köpfte Samir Nazari ins lange Eck (63.) und legte in der 71. Minute noch ein weiteres Mal nach. Den sechsten Treffer der Löwen erzielte erneut Aladin Capli, als er nach einer Finte im Sechzehner frei zum Abschluss kam und den Ball im Tor versenken konnte (76.). Erneut war es ein Kopfball, mit dem die Blau-Gelben ein Tor erzielten, als Ibrahim Diallo zum Abschluss des Spiels einen hohen Ball verarbeiten konnte und den 7:0-Endstand markierte. 

"Mannschaft kann stolz auf sich sein"

Gunkel erklärte im Anschluss an die Partie: "Das war ein toller Abschluss mit einem hohen Sieg, wodurch wir erfolgreich den zweiten Tabellenplatz vor der Bremer U16 verteidigen konnten. Besonders schön war es, dass alle, die dabei waren, auch zum Einsatz kommen konnten und dass jeder Sommerabgang sein persönliches Abschiedstor erzielen konnte. Besser kann man so einen Abschied nicht malen. Die Mannschaft kann stolz auf sich sein und die erbrachten Leistungen werden nun noch mit einer kleinen Abschluss und Aufstiegsfeier gewürdigt werden."

Aufstellung
Busack (41. Rohrig) - Arnold (C), Bauer (77. Christel), Capli, Fabian (41. Nazari), Görgülü (41. Diallo), Henke, Janz, Kischka, Pieper, Schulz

Tore
0:1 Aladin Capli (1.)
0:2 Seyyid Görgülü (8.)
0:3 Jakob-Reza Fabian (37.)
0:4 Samir Nazari (63.)
0:5 Samir Nazari (71.)
0:6 Aladin Capli (76.)
0:7 Ibrahim Diallo (78.)


TSV Havelse U17 - Eintracht Braunschweig U16 0:4 (2:0)

Die U16 von Malte Froehlich unterliegt beim TSV Havelse mit 0:4.

Bei warmen Temperaturen brauchten beide Teams eine Weile, um in die Partie zu gelangen. Am 24. Spieltag der B-Junioren-Niedersachsenliga gelang der erste Treffer des Tages dem Gastgeber aus Hannover. Nachdem sich beide Teams ein wenig akklimatisiert hatten, konnte in der 34. Minute Filip Pavlovic die 1:0-Führung für Havelse erzielen. Pavlovic war es ebenso, der das Ergebnis mit dem Pausenpfiff auf 2:0 in die Höhe schraubte (40.). Die Löwen wollten sich in der zweiten Hälfte jedoch noch nicht geschlagen geben und kamen mutig aus der Kabine. Doch nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff schlugen die Havelser eiskalt zu und stellten auf 3:0 (42.). Die Blau-Gelben fanden nach diesem weiteren Gegentreffer nur schwer gegen den Tabellenvierten der Liga zurück in die Partie. Erneut mit Abpfiff der Halbzeit kassierten die Löwen einen weiteren Gegentreffer und so unterlagen die Löwen dem TSV letztlich mit 0:4 (80.).


SC Weiche Flensburg U15 - Eintracht Braunschweig U15 3:0 (1:0)

Die U15 von Trainer Michael Duda unterliegt beim Tabellenvorletzten beim letzten Saisonspiel mit 0:3.

Am 26. und damit letzten Spieltag der C-Junioren-Regionalliga Nord konnten die Löwen den siebten Tabellenrang nicht mehr nach oben oder nach unten verlassen. Im Spiel ging bereits nach neun Minuten der Gastgeber durch einen frühen Treffer in Führung. Ansonsten passierte bis zur Halbzeitpause nur noch wenig. Flensburg wollte sich als feststehender Absteiger jedoch mit einem positiven Ergebnis aus der Liga verabschieden und den Trend mit zwei Siegen aus drei Spielen weiter fortsetzen. So war es auch der SC, der mutiger aus der Kabine kam und in der 42. Spielminute auf 2:0 stellte. Sieben Minuten vor Ende der Partie machte Flensburg den Deckel drauf (63.) und verabschiedete sich mit einem 3:0-Erfolg über die Löwen von Coach Michael Duda.

nach oben