NEWS // Nachwuchs

Zurück

Samstag 27.10.2018

U23 gewinnt auswärts

Löwen mit 2:0-Erfolg beim VfV Hildesheim

VfV Borussia 06 Hildesheim - Eintracht Braunschweig U23  0:2 (0:1)

Die U23 von Trainer Deniz Dogan gewinnt das Auswärtsspiel beim VfV Borussia 06 Hildesheim mit 2:0 durch die Treffer von Salih Ayaz und  Arbnor Muja.

Nach zuletzt sehr überzeugenden Auftritten knüpften die Blau-Gelben auch in Hildesheim an die vergangenen Leistungen an. Mit viel Ballbesitz und einer hohen Dominanz beherrschten die Löwen die Partie in der Domstadt und erspielten sich Chancen. Die beste Möglichkeit zur Führung bekamen jedoch die Hausherren. Einen Distanzschuss wehrte Keeper Yannik Bangsow zwar ab, konnte ihn aber nicht festhalten, so dass es zum Nachschuss kam. Allerdings brachten die Hildesheimer die Kugel nicht im Tor unter, da Bangsow anschließend sehr gut parierte. Kurz vor dem Pausenpfiff landete der Ball bei Salih Ayaz, der sich in den letzten Spielen schon als treffsicher präsentierte. Der Angreifer nahm das Spielgerät an und versenkte es aus der Drehung zur 1:0-Halbzeitführung (44.). 

Löwen belohnen sich für guten Auftritt

Nach dem Kabinengang knüpften die Gäste auch weiterhin an die Leistung aus Hälfte eins an. Immer wieder ließen sie den Ball und Gegner gut laufen und warteten geduldig auf die Lücke. Hildesheim öffnete das Spiel etwas mehr, so dass sich auch noch weitere Räume ergaben, die die Blau-Gelben zu bespielen wussten. Eine Ballstafette über Mein Erdmann, der quer legte, schob Arbnor Muja nach knapp einer Stunde zum vorentscheidenden 2:0 ein (58.). In der Schlussphase hätte der eingewechselte Lirim Mema endgültig den Deckel drauf machen können, vergab allerdings, so dass es beim hoch verdienten 2:0-Erfolg blieb. 

"Mannschaft hat Rhythmus drin"

"Es war ein Spiel, wie ich es erwartet habe. Der Gegner stand kompakt und hat die Räume eng gemacht. Für uns als junge Mannschaft ist das eine Aufgabe, geduldig auf die Lücke zu warten. Unter Druck haben die Jungs sehr gut hinten raus gespielt und ordentliche Spielzüge gezeigt. Auch miteinander haben sie gut harmoniert und sich gegenseitig geholfen. Die Mannschaft hat mittlerweile einen gewissen Rhythmus drin und eine Spielweise verinnerlicht, wofür ich ihnen ein großes Kompliment machen muss", freute sich Dogan über den Auswärtserfolg. 

Eintracht
Bangsow - Erdmann, Wilton (73. N. Otto), Kolgeci, Funke - Muja, Veiga, Fasko, Franke (C), Adetula (82. Mema) - Ayaz (71. Töpken)

Tore
0:1 Salih Ayaz (44.)
0:2 Arbnor Muja (58.)

nach oben