NEWS // Nachwuchs

Zurück

Sonntag 23.09.2018

U23 schlägt Cloppenburg

Löwen mit 4:1-Heimerfolg

Eintracht Braunschweig U23 – BV Cloppenburg  4:1 (1:0)

 

Die U23 von Trainer Deniz Dogan gewinnt das Heimspiel gegen den BV Cloppenburg mit 4:1. Die Treffer steuerten Leon Bürger, Jake Wilton, sowie Arbnor Muja mit einem Doppelpack bei.

Wie schon beim ersten Heimerfolg gegen den FC Hagen/Uthlede legte die U23 los wie die Feuerwehr. Die Mannschaft übernahm von Beginn an die Kontrolle und ließ den Ball und Gegner laufen. Erneut hätte eine Ecke nahezu zur Führung geführt, doch Samuel Abifades Kopfball klatschte lediglich an den Pfosten (4.). Nach acht Minuten war es dann aber soweit. Kapitän Gunnar Niemann brachte den Ball scharf herein und fand Arbnor Muja. Dessen trockener Abschluss schlug im unteren Eck zur 1:0-Führung ein (8.). Etwas später hatte Abifade abermals Pech, als seine Flanke zum Torschuss wurde und wieder das Aluminium im Weg stand (19.). Die Blau-Gelben ließen nicht locker und beherrschten den Gegner nach Belieben. Einzig die Chancenverwertung war noch ausbaufähig, denn mit dem knappen Vorsprung ging es in die Pause.

Löwen drehen auf

Nach dem Seitenwechsel dauerte es etwas, bis die Hausherren bei stömendem Regen wieder zurück ins Spiel fanden. Nach einer Stunde gab es wieder Ecke, die auf Leon Bürger geleitet wurde, der das Spielgerät im Kasten einschweißte (60.). Jetzt war wieder Zug drin im Spiel der Löwen. Der eingewechselte Ayodele Adetula sorgte für viel Unruhe auf der linken Außenbahn und fand in der Mitte Innenverteidiger Jake Wilton, der per Kopf ins lange Eck zum 3:0 traf (67.). Wenig später bereitete Adetula für Muja vor, der mit seinem zweiten Treffer fürs 4:0 sorgte (74.). Der BV Cloppenburg kam vier Minuten später aber noch zum Ehrentreffer. Alexander Dreher wurde mit einem Chipball angespielt und vollendete sehenswert per Seitfallzieher (78.). Beim 4:1 blieb es auch am Ende.

"Haben aus den Positionen heraus gespielt"

"Wir gehen mit unseren Jungs einen Weg, auf dem wir uns Woche für Woche verbessern, stärker spielen und immer etwas dazulernen wollen. Genau das passiert aktuell bei uns. Das war heute wirklich ein sehr gutes Spiel. Die neuen Spieler, die heute dabei waren haben sich super eingefügt. Alle haben aus den Positionen heraus gespielt und sich taktisch gut verhalten", lobte Dogan seine Mannschaft nach dem dritten Sieg in Folge.

Eintracht
Birjukov – Erdmann, Wilton, Kolgeci, Niemann (C) – Abifade (46. Adetula), Bürger, Muja (82. Bartels), Veiga (49 Pfitzner), Canbaz – Töpken

Tore
1:0 Arbnor Muja (8.)
2:0 Leon Bürger (60.)
3:0 Jake-Robert Wilton (67.)
4:0 Arbnor Muja (74.)
4:1 Alexander Dreher (78.)

Zuschauer
82

Foto: eintracht.com

nach oben