NEWS // Nachwuchs

Zurück

Sonntag 30.09.2018

U23 verliert deutlich

0:4-Niederlage beim SC Spelle-Venhaus

SC Spelle-Venhaus - Eintracht Braunschweig U23  4:0 (1:0)

Beim Tabellenletzten musste sich die Mannschaft von Deniz Dogan am Ende deutlich mit 0:4 geschlagen geben und kassierte nach zuletzt drei siegreichen Spielen in Folge erstmals wieder eine Niederlage in der Oberliga Niedersachsen. Dort belegen die Nachwuchslöwen aktuell den neunten Tabellenplatz.

“Nach dem ersten Gegentor lief nicht mehr viel bei uns. Da fehlten mir die Leidenschaft und die Einstellung bei meinen Spielern“, konstatierte Dogan nach der heftigen Pleite beim Schlusslicht aus dem Emsland. Gegen den SC begann sein Team eigentlich so, wie sich das der Ex-Profi vorgestellt hatte: Die Löwen waren überlegen und hatten mehr vom Spiel, doch mit dem ersten Torschuss gingen die Gastgeber nach etwas mehr als 20 Minuten mit 1:0 in Führung. 

Schlechtes Zweikampfverhalten

Im Anschluss daran habe seine Elf zu kopflos agiert und sei nicht mehr geschlossen als Team aufgetreten, analysierte Dogan im Nachgang. Nach einem Doppelschlag von Schäfer zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Partie aus Sicht der Löwen so gut wie gelaufen. Dabei habe man sich im Abwehrverhalten teilweise wie “eine Jugendmannschaft“ verhalten. “Unser Zweikampfverhalten war diesmal ein großes Manko, da hat der Gegner gefühlt 80 Prozent der Duelle für sich entschieden.“

Nachdem Wald zwanzig Minuten vor dem Ende das 4:0 für Spelle-Venhaus erzielte - erneut zeigten sich die Blau-Gelben bei einem Konter zu nachlässig, war die Partie endgültig durch. Dogans Fazit: “Es war ein enttäuschender, aber gleichzeitig auch lehrreicher Tag für die Jungs. Ihnen wurde vor Augen geführt, dass man Leidenschaft reinbringen und als Team agieren muss, um erfolgreich zu sein.“  

Eintracht
Bangsow - Kolgeci, Franke, Canbaz (33. Abifade), Töpken, Adetula (69. Wand), Otto, Bartels (46. Muja), Veiga, Mema, Pfitzner

Tore
1:0 Waldow (23.)
2:0/3:0 Schäfer (52./55.)
4:0 Wald (69.)

nach oben