NEWS // Nachwuchs

Zurück

Mittwoch 20.03.2019

U23 wird nach der Saison abgemeldet

Dogan: "Entscheidung ist bitter, aber notwendig"

Eintracht Braunschweig wird zum Ende dieser Saison die U23-Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden.

Die Mannschaft wurde bereits über die Pläne informiert. Auch den Niedersächsischen Fußballverband hat Eintracht Braunschweig über seine Entscheidung in Kenntnis gesetzt. Die laufende Saison in der Oberliga wird das Team von Trainer Deniz Dogan, das aktuell den sechsten Tabellenplatz belegt, zu Ende spielen.

"Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber sie nach intensiven Gesprächen mit allen Verantwortlichen gemeinsam getroffen. Natürlich werden wir auch in Zukunft Sorge dafür tragen, dass unsere Talente im Leistungsbereich hervorragend ausgebildet und auf den Profibereich vorbereitet sein werden. Ein erster wichtiger Schritt war die Einführung eines Perspektivkaders, der seit Beginn des Jahres regelmäßig von Co-Trainer Markus Unger trainiert wird. Gleichzeitig bedeutet diese Maßnahme, dass wir das NLZ in den nächsten Monaten neu strukturieren und die zur Verfügung stehenden Mittel noch effektiver einsetzen“, sagt Sascha Eickel, Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums.

„Die Entscheidung ist für uns als Mannschaft natürlich bitter, aber unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten notwendig. Wir werden die Saison bis zum letzten Spiel fair und mit vollem sportlichen Einsatz absolvieren“, betont U23-Trainer Deniz Dogan, mit dem sich die Verantwortlichen der Eintracht über die Möglichkeiten einer weiteren Zusammenarbeit im Austausch befinden.

 

 

nach oben