NEWS // Mannschaft

Zurück

Donnerstag 29.05.2014

Verträge mit Henn und Washausen verlängert

Beide Abwehrspieler tragen für ein weiteres Jahr das Trikot der Löwen

Eintracht Braunschweig hat die zum Saisonende auslaufenden Verträge mit Matthias Henn und Jan Washausen jeweils um ein Jahr verlängert.

Matthias Henn wechselte im Sommer 2007 zu den Löwen und bestritt seitdem 108 Partien (2/Bundesliga, 16/2. Bundesliga, 67/3. Liga, 21/Regionalliga Nord, 2/DFB-Pokal) im Trikot der Blau-Gelben. Der 29-jährige Verteidiger schoss sechs Tore für die Eintracht.

„Es ist schön, dass ich ein weiteres Jahr hier spielen kann. Ich bin jetzt seit sieben Jahren in Braunschweig und weiß, was ich am Verein habe. Es reizt mich, mich hier sportlich noch einmal durchzusetzen. Ich gehe topfit in die kommende Saison und hoffe, häufiger zum Einsatz zu kommen als zuletzt. Im Club und in der Stadt fühle ich mich nach wie vor sehr wohl“, so Matthias Henn bei der Vertragsunterzeichnung.

Jan Washausen ist bereits seit Sommer 2006 bei der Eintracht. Zunächst war der 25-jährige Abwehrspieler in der U19 aktiv und schaffte in der Saison 2007/2008 den Sprung in den Profikader. In dieser Zeit absolvierte er 70 Spiele (2/Bundesliga, 17/2. Bundesliga, 35/3. Liga, 15/Regionalliga Nord, 1/DFB-Pokal) und erzielte einen Treffer. In der Rückrunde der Saison 2012/2013 war der Defensivakteur an den damaligen Drittligisten Kickers Offenbach ausgeliehen (14 Drittligaeinsätze). Im April 2014 zog sich Washausen im Training einen Kreuzbandriss zu und befindet sich derzeit in der Reha.

„Ich freue mich, dass es in meiner Situation mit der Vertragsverlängerung geklappt hat. Es zeigt mir, dass das Vertrauen seitens des Vereins in mich gegeben ist. Das rechne ich den Verantwortlichen sehr hoch an. Ich hoffe, bald wieder auf dem Platz zu stehen, um dem Team etwas zurückgeben zu können“, sagte Jan Washausen.

„Matze ist ein Spieler, auf den wir uns immer zu 100 Prozent verlassen können und ist als Führungspersönlichkeit ein ganz wichtiger Baustein innerhalb des Teams. Jan ist schon sehr lange Teil der Eintracht. Wir möchten ihm nach seiner schweren Verletzung die Sicherheit geben, diese in Ruhe auskurieren zu können, um dann zurückzukommen“, fügte Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold hinzu.

Ausführliche Interviews mit Jan Washausen, Matthias Henn und Marc Arnold gibt es auf Eintracht-TV.

nach oben