NEWS // Mannschaft

Zurück

Mittwoch 13.06.2018

Vertrag mit Niko Kijewski verlängert

Kolgeci erhält Profivertrag

Eintracht Braunschweig hat den Vertrag mit Abwehrspieler Niko Kijewski bis zum 30. Juni 2020 plus Option für ein weiteres Jahr verlängert. Sein bisheriger Kontrakt galt nicht für die 3. Liga.

Der 21-Jährige kam 2014 aus der Jugend des VfL Osnabrück nach Braunschweig und spielte zunächst für die U19 der Löwen. Seit der Saison 2015/2016 ist der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler fester Bestandteil des Profikaders. Insgesamt absolvierte der Abwehrspieler bislang 26 Zweitligaspiele für die Eintracht.

"Eine wichtige Säule werden"

"Niko hat sich in den vergangenen Jahren bei uns sehr gut entwickelt und mit seinen Leistungen gezeigt, dass wir uns immer auf ihn verlassen können. In der neu zusammengestellten Mannschaft soll er zukünftig mehr Verantwortung übernehmen und eine wichtige Säule werden", betont Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold

Niko Kijewski ergänzt bei der Vertragsunterzeichnung: "Ich habe in der freien Zeit viel über meine Zukunft nachgedacht, mich dann aber schnell und voller Überzeugung für die Eintracht entschieden. Ich fühle mich wohl hier und die ersten Gespräche mit dem neuen Trainer Henrik Pedersen waren sehr positiv. Ich will Teil des neuen Teams sein und mithelfen, so schnell wie möglich in die 2. Bundesliga zurückzukehren."

Besfort Kolgeci erhält Profi-Vertrag

Eintracht Braunschweig hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit U23-Spieler Besfort Kolgeci um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2020 verlängert und ihn mit einem Profi-Vertrag ausgestattet.

Der 20-Jährige wechselte 2013 vom SC Langenhagen in die U17 von Eintracht Braunschweig. 2017 wurde der Abwehrspieler mit der U19 der Löwen Deutscher A-Junioren-Pokalsieger. In der vergangenen Saison lief der Abwehrspieler 15 Mal in der Regionalliga Nord für die U23 der Blau-Gelben auf. Zudem bestritt Kolgeci fünf Länderspiele für die U21-Auswahl des Kosovo und erzielte dabei ein Tor.

"Möglichkeit, sich im Profibereich zu beweisen"

"Besi ist seit der U17 bei uns im Nachwuchsleistungszentrum und ein absolutes Eigengewächs. In der vergangenen Saison hat er in der U23 den Wechsel vom Junioren- in den Herrenbereich erfolgreich gemeistert – auch wenn er in der Rückrunde aufgrund einer Handgelenksverletzung pausieren musste. Jetzt bekommt er die Möglichkeit, sich auch im Profibereich zu beweisen", erläutert Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

"Ich bin sehr froh, die Chance zu bekommen, hier den nächsten Schritt zu gehen. Am meisten freue ich mich auf die Spiele im EINTRACHT-STADION. Als Nachwuchsspieler bekommt man die Atmosphäre und die Fans natürlich auch mit. Aber selbst dort aufzulaufen, ist ein Traum und etwas ganz Besonderes", so Kolgeci.

Foto: Agentur Hübner

nach oben