NEWS // Fan

Zurück

Montag 03.06.2019

Vor 52 Jahren: Eintracht feiert die Deutsche Meisterschaft

3. Juni 1967

Der so oft strapazierte Begriff "Fußballwunder" ist für die Deutsche Meisterschaft, die ganz Braunschweig nach dem 4:1 über den Club aus Nürnberg am 3. Juni 1967 ausgiebig feierte, keine Übertreibung. Wieder einmal waren die Löwen zu Saisonbeginn als Absteiger gehandelt worden, so auch in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Das Ausscheiden von Braunschweig käme einer folgerichtigen Begradigung der geografischen und wirtschaftlichen Bundesliga-Grenzen gleich."

Aber nach der Herbstmeisterschaft sicherten sich die Löwen am 33. Spieltag durch ein 0:0 bei RW Essen bereits die Meisterschaft und ließen es beim 4:1 gegen den 1. FC Nürnberg im letzten Spiel noch einmal so richtig krachen. Der darauffolgende Autokorso vom Stadion zum Altstadtrathaus, die Ehrung der Meister in der Dornse und die sich anschließende Feier in der Stadthalle sind bis heute legendär. Vor zwei Jahren, zum 50. Jahrestag der Meisterschaft, hat der Verein die Helden von 1967 an gleicher Stelle noch einmal gefeiert. 

Der 3. Juni 1967 wird zwischen Harz und Heide unvergessen bleiben.

Foto: Eintracht-Archiv

nach oben