NEWS // Nachwuchs

Zurück

Freitag 27.07.2018

Vorbereitungs­turniere für Nachwuchs

U19 in Essen bei "Kick fürs Leben", U17 geht in Stockstadt an den Start

Eintracht Braunschweig U19 bei "Kick fürs Leben" in Essen

Die U19 von Trainer Sascha Eickel tritt am Wochenende beim "Kick fürs Leben" in Essen an.

Ins Leben gerufen und Ideengeber für dieses Turnier war der ehemalige Bundesligaprofi Michael Tönnies, der nach einer erfolgreichen Lungentransplantation 2017 jedoch verstarb. Sein Engagement für Organspende wird mit der Initiative „Kick fürs Leben“ weitergeführt, die nun zum zweiten Mal das große Benefizturnier ausrichtet. Neben den Löwen sind unter anderem die U19-Mannschaften von Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf, Rot- Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen, oder dem FC St. Pauli mit dabei. Gespielt wird in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams. Die Blau-Gelben treffen in Gruppe A auf Essen, Oberhausen und den FC Stoppenberg. Die Spieldauer pro Partie beträgt 45 Minuten, die beiden Gruppensieger, sowie die Zweitplatzierten, spielen in den Halbfinals um den Einzug ins Endspiel.

"Dieses Charity-Turnier hat neben dem Benefiz-Gedanken für uns auch einen großen sportlichen Anreiz, da wir uns vornehmlich mit Teams aus dem Westen messen können. Innerhalb kürzester Zeit haben wir viele Spiele, deshalb wird es von der Belastung her eine absolute Herausforderung, auch unter Berücksichtigung der aktuellen Temperaturen. Ziel sind zum einen der Vergleich mit den West-Bundesligisten und zum Anderen eine echte Standortbestimmung über die momentane Leistungsfähigkeit der Spieler zu bekommen", erklärt Eickel vor dem Wettbewerb. 

Los geht es am Samstag um 10 Uhr in der Ernestinenstrasse 57 in Essen.


Eintracht Braunschweig U17 bei 10. Dachser-Junior-Cup in Stockstadt

Die U17 von Trainer Sebastian Gunkel geht am Wochenende beim Dachser-Junior-Cup in Stockstadt an den Start.

In insgesamt drei Vorrundengruppen spielen zwölf U17-Teams ums Weiterkommen. In Gruppe A treffen die Blau-Gelben auf Fortuna Düsseldorf, den SV Darmstadt 98 und den Gastgeber SV Stockstadt. In den weiteren Gruppen sind unter anderem der VfL Wolfsburg, FC Ingolstadt, Waldhof Mannheim, Karlsruher SC und Dynamo Dresden vertreten. Gespielt wird mit einer Dauer von 40 Minuten pro Partie. Für die Viertelfinalspiele qualifizieren sich die drei Gruppensieger, die drei Zweitplatzierten, sowie die beiden besten Gruppendritten. "Wir freuen uns auf tolle Vergleiche, in denen wir auf Mannschaften aus dem Westen und Süden treffen, was für uns nicht alltäglich ist und sehr interessant wird", blickt Gunkel voraus.

Los geht es am Sasmstag um 11.30 Uhr im Waldstadion Stockstadt.

nach oben