NEWS // Allgemein

Zurück

Mittwoch 11.04.2018

Wechsel in Kommunikation und Stiftung

Miriam Herzberg verlässt die Löwen, Nicole Kumpis-Giersig neuer Stiftungsvorstand

Zum 1. Juni 2018 wird es personelle Wechsel im Bereich Medien und Kommunikation der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA sowie im Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung geben.

Miriam Herzberg, seit November 2006 Leiterin des Bereichs Medien und Kommunikation und seit Juli 2015 Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung, verlässt die Löwen zum 31. Mai 2018 auf eigenen Wunsch und leitet zukünftig die Unternehmenskommunikation der Evangelischen Stiftung Neuerkerode.

„Ich möchte mich bei der Geschäftsführung, dem Präsidium, dem Aufsichtsrat und der sportlichen Leitung sowie bei allen Teams, meinen Kolleginnen und Kollegen, Sponsoren, Partnern und Fans für die tolle Zusammenarbeit in den vergangenen fast zwölf Jahren ganz herzlich bedanken“, so Herzberg. „Auch wenn ich mich nun sehr auf meine neue berufliche Herausforderung freue, verlasse ich die Eintracht mit mindestens einem weinenden Auge, denn ich hatte die großartige Chance, diesen tollen Traditionsverein in einer besonders ereignisreichen Zeit begleiten und ein Stück weit in Richtung Zukunft prägen zu dürfen.“

Kommunikations-Nachfolge noch offen – Nicole Kumpis-Giersig neuer Stiftungsvorstand

Die Neuorganisation des Bereichs Medien und Kommunikation wird in den kommenden Wochen festgelegt und zeitnah bekannt gegeben.

Geklärt ist hingegen bereits jetzt die Nachfolge im Bereich der Stiftung: Nicole Kumpis-Giersig, bisherige Leiterin der Flüchtlingshilfe Refugium e.V., übernimmt die Aufgabe als Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. Die 44-jährige Diplom-Sozialpädagogin fungiert ab Anfang Juni 2018 als erste Ansprechpartnerin rund um das soziale Engagement der Blau-Gelben.

„Als gebürtige Braunschweigerin und Dauerkartenbesitzerin mit blau-gelbem Herz freue ich mich auf die spannende neue Aufgabe und die Möglichkeit, meine langjährige berufliche Erfahrung bei verschiedenen sozialen Trägern nun bei der Eintracht einbringen zu können“, sagte Nicole Kumpis-Giersig.

nach oben