NEWS // Sponsoren-News

Zurück

Freitag 29.06.2018

Wichtiges Signal für die Zukunft

Partner setzen Engagement fort

Die Volkwagen Financial Services AG, die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg sowie die Öffentliche Versicherung Braunschweig setzen nach dem Abstieg ein wichtiges Zeichen und führen ihr Engagement bei Eintracht Braunschweig auch in der 3. Liga fort.

„In den vergangenen Wochen – vor allem nach der Verpflichtung von Trainer Henrik Pedersen – ist eine Aufbruchsstimmung rund um die Eintracht entstanden, der auch wir uns nicht entziehen können. Die Verantwortlichen haben uns vermittelt, dass sie die 3. Liga annehmen, aber mit dem Wiederaufstieg auch ein klares Ziel vor Augen haben. Die Herangehensweise und die sportlichen Ideen, mit denen dies erreicht werden soll, haben uns überzeugt. Wir gehen den Weg uneingeschränkt mit“, so Frank Fiedler, Vorstandsmitglied der Volkswagen Financial Services AG.

Das betont auch Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg: „Die Eintracht steht aktuell im Zeichen eines kompletten Neuanfangs im sportlichen Bereich, in dem wir eine große Chance sehen. Henrik Pedersen und Soeren Oliver Voigt haben uns in einem persönlichen Gespräch ein klares Konzept für die Zukunft präsentiert. Vor allem der Ansatz, mit jungen und hungrigen Spielern die Mission Rückkehr in die 2. Bundesliga anzugehen, hat uns imponiert. Als langjährige Partner stehen wir unseren Löwen dabei treu zur Seite.“

Knud Maywald, Vorstandsvorsitzender der Öffentlichen Versicherung Braunschweig, ergänzt: „Als Traditionsverein ist die Eintracht für die Region ein wichtiger Multiplikator und Imageträger für die Attraktivität des Standortes Braunschweig über die Stadtgrenzen hinaus – auch in der 3. Liga. Davon profitieren auch wir als regional verwurzeltes Unternehmen. Wir engagieren uns seit vielen Jahren bei den Löwen – in guten wie in schlechten Zeiten. Die klaren Vorstellungen, wofür der Verein auf und neben dem Platz zukünftig stehen möchte, wecken die Vorfreunde auf die neue Saison und haben eine wichtige Signalwirkung.“

„Wir sind natürlich extrem froh, dass uns diese drei großen und wichtigen Partner auch in der 3. Liga unterstützen. Die Stärke der Eintracht lag immer in einem Zusammenschluss der Region. Insbesondere in schlechten Zeiten konnte sich der Verein immer auch auf die regionalen Partner verlassen“, betont Soeren Oliver Voigt, Geschäftsführer der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA. „Die regionalen Unternehmen und ihre Verbundenheit sind extrem wichtig für die Eintracht. Unsere sportliche Zielsetzung beruht auf einem Etat, in dem der Bereich des Sponsorings eine enorme Bedeutung hat.“

Foto: Nina Stiller

nach oben