NEWS // Spiele

Zurück

Samstag 22.02.2020

"Wir als Mannschaft müssen an uns arbeiten."

Die Stimmen zur Niederlage in Würzburg

Das Spiel in Würzburg ging für die Löwen nicht gut los. Nach 18 Minuten stand es 2:0 für die Hausherren, auch Pouriés Anschlusstreffer drehte an der Führung nichts mehr, im Gegenteil. die Kickers erhöhen und gewinnen mit 3:1. Die Stimmen zum Spiel.

Marvin Pourié

"Die ersten 45 Minuten waren eine absolute Katastrophe bei uns, wir sind nur hin und hergelaufen, waren vogelwild, konnten vorne keine Bälle festmachen. Würzburg hat es uns zwar schwer gemacht, aber diese erste Halbzeit war einfach bodenlos. Wir müssen jetzt einfach weitermachen, wir als Mannschaft müssen an uns arbeiten. Wir haben uns selber Vorgaben gegeben, die wir momentan nicht einhalten können. Das müssen wir als Mannschaft machen, nicht als Individualisten."

Marco Antwerpen

"Auswärts muss man gut stehen und Fehler vermeiden. Da waren wir sofort in der Verlosung drin. Wir müssen uns die Gegentore jetzt anschauen und analysieren, aber wir machen zwei kapitale Fehler und liegen 2:0 hinten. Danach ist das Selbstbewusstsein natürlich im Keller. Jeder hat dann mit sich zu tun und wir halten uns nicht an das, was wir vor dem Spiel ausgegeben haben. In der Halbzeit haben wir versucht mit den drei Wechseln zu korrigieren, weil wir nicht zufrieden gewesen sind. Im zweiten Durchgang hatten wir das Spielgeschehen besser im Griff, machen das 2:1. Wir müssen dann das Spiel länger offen halten, damit du vielleicht noch vor Schluss das 2:2 machst und lassen uns dann wieder auskontern.

Michael Schiele

"Wir wollten den Gegner viel unter Druck setzen und stressen, was man bei unserem zweiten Tor gesehen hat. Immer sind wir mit zwei oder drei Mann auf den Ballführenden gegangen und waren gallig, das war top. Es ist natürlich schön, dass wir durch eine solche Aktion auch ein Tor machen, das klappt nicht immer. Heute haben wir über 90 Minuten gezeigt, dass wir den Gegner kaum atmen lassen und von unserem Tor fern gehalten. Das war schon eine gute Leistung."

Foto: imago images / beauiful sports


nach oben