NEWS // Nachwuchs

Zurück

Dienstag 05.02.2019

"Wollen um Aufstieg mitspielen"

U19-Spieler Koray Polat im Interview

Zu Saisonbeginn kam Koray Polat vom VfL Wolfsburg zur U19 der Löwen. Eine langwierige Verletzung am Meniskus zwang den Mittelfeldspieler allerdings nahezu die gesamte Hinrunde zum Zuschauen. Die Vorbereitung auf die Restrunde absolviert der 18-Jährige nach seiner langen Leidenszeit nun voll mit und stand in den bisherigen Testspielen stets auf dem Platz. Wir sprachen mit Koray über den Stand der Vorbereitung, seine Verletzung und die ambitionierten Ziele.

Koray, wie fühlt es sich an, nach deiner Verletzung endlich wieder zu spielen?

Koray Polat: „Es ist wundervoll und einfach befreiend, wieder spielen zu können. Ich denke, so würde sich jeder fühlen, dennoch ist es für mich nach über sechs Monaten, in denen ich einen Meniskusanriss auskurieren musste, etwas ganz Besonderes.“

Wie war es für dich, so lange zuschauen zu müssen?

Polat: „Das war sehr belastend. In den ersten Spielen noch weniger, da ich noch zu angeschlagen war, aber als ich langsam wieder ins Training eingestiegen bin und auf dem Platz stand, umso mehr wollte ich auch spielen.“

Dein erstes Spiel hast du vor der Winterpause gegen den SV Eichede gemacht, in welchem du auch gleich deinen ersten Treffer erzielen konntest. Wie sehr brennst du jetzt auf die Restrunde?

Polat: „Das Spiel war sehr befreiend für mich. Ich habe mich auch mit den Jungs gemeinsam über den Sieg gefreut und auch meinen Treffer zusammen bejubelt. Ich brenne jetzt total auf die Restrunde. Wir wollen mit der Mannschaft weiter oben mitspielen und im Aufstiegsrennen mitreden. Das steht bei uns allen jetzt absolut im Vordergrund und lässt persönliche Ziele in den Hintergrund rücken.“

Insgesamt habt ihr drei Testspiele hinter euch (drei Siege). Wie würdest du den aktuellen Stand der Mannschaft beschreiben?

Polat: „Ich bin sehr überrascht, wie weit wir bereits sind. Es ist nie einfach, nach einer Pause zurückzufinden, gerade was taktische Dinge angeht. Wir haben teilweise schon an die Leistungen aus den letzten Spielen der Hinrunde angeknüpft.“

Ihr befindet euch also auf einem guten Weg. Wo liegen die Stärken und woran müsst ihr noch arbeiten?

Polat: „Was das körperlich-konditionelle Niveau angeht sind wir schon recht weit. Klar gibt es auch Spieler, die nach Verletzungen noch etwas Zeit brauchen, aber insgesamt befinden wir uns auf einem guten Weg. Unsere Stärke ist auf jeden Fall der Team-Geist,  wir kommen auf und auch neben dem Platz alle gut miteinander aus und verstehen uns super.“

Wo siehst du deine Stärken?

Polat: „Ich spiele sehr gerne auf der Sechs. Da sehe ich meine Stärken im Spielaufbau und dem Verteilen von Bällen.“

Was sind die Ziele mit der Mannschaft?

Polat: „Wir wollen immer jedes Spiel gewinnen und wollen unbedingt um den Aufstieg mitspielen. Wir gucken dabei voll und ganz auf uns und konzentrieren uns darauf, unsere Aufgaben zu erledigen.“

Foto: eintracht.com

nach oben