NEWS // Nachwuchs

Zurück

Samstag 26.01.2019

Zweiter Testspielerfolg für U19

U17 mit 2:2-Remis gegen RB Leipzig

Eintracht Braunschweig U19 - KSV Hessen Kassel U19  5:0 (2:0)

Die U19 von Trainer Sascha Eickel gewinnt das zweite Testspiel der Vorbereitung gegen den KSV Hessen Kassel deutlich mit 5:0. Für die Löwen-Treffer sorgten Jannis Struck, Tim Heike, Demis Siranidis (2) und David Mende.

Das ursprünglich in Kassel angesetzte Testspiel der Blau-Gelben wurde aufgrund der Wetterlage in Hessen kurzfristig auf den Kunstrasenplatz im Sportpark Kennel verlegt. Bei nasskaltem Wetter kontrollierten die Löwen die Partie von Beginn an. Die Mannschaft spielte gute Möglichkeiten heraus, die sie allerdings zu häufig vergab. Jannis Struck brach mit seinem Treffer den Bann und erzielte die verdiente 1:0-Führung. Noch vor dem Pausenpfiff baute Tim Heike diese auf 2:0 aus. Nach dem Seitenwechsel sorgte Demis Siranidis mit seinem ersten Ballkontakt direkt nach Wiederanpfiff für das 3:0 und markierte wenig später noch das 4:0. Den wohl sehenswertesten Treffer zum 5:0-Endstand erzielte David Mende mit einem strammen Schuss aus gut 18 Metern aus vollem Lauf heraus in den Winkel.

"Spielerisch konnten wir heute eine sehr gute Leistung abrufen und hätten bei konsequenterer Chancenverwertung auch das ein oder andere Tor mehr erzielen können. Für den zweiten Test war das eine wirklich gute Vorstellung, vor allem im technischen Bereich und was das Herausspielen von Möglichkeiten betrifft, wird es immer besser", zeigte sich Eickel zufrieden.

Tore
1:0 Jannis Struck
2:0 Tim Heike
3:0 Demis Siranidis
4:0 Demis Siranidis
5:0 David Mende

Foto: eintracht.com


Eintracht Braunschweig U17 - RB Leipzig U16  2:2 (0:2)

Die U17 von Coach Sebastian Gunkel beendet den ersten Test der Vorbereitung gegen RB Leipzig mit einem 2:2-Unentschieden. Nach 0:2-Halbzeitrückstand sorgte Timon Wloch mit einem Doppelpack für den Endstand. 

Gegen die U16 von RB Leipzig zeigten die Löwen von Beginn an eine gute Vorstellung. Die Mannschaft war bissig und spielte mutig auf.Allerdings haperte es im Abschluss an der letzten Konsequenz und Feinabstimmung. Anders die Sachsen, die zwei Fehler im Abwehrverbund nach einer halben Stunde gleich mit zwei Gegentreffern innerhalb von nur vier Minuten bestraften (30./ 34.). Mit dem 0:2-Rückstand ging es zum Pausentee in die Kabinen. Zum zweiten Abschnitt kamen die Blau-Gelben noch stärker zurück und bewiesen Moral. Timon Wloch rückte aus dem Mittelfeld in die Doppelspitze zusammen mit Aladin Capli. Wloch stellte zunächst nach Flanke von Jakob Fabian den Anschluss her, ehe er mit seinem zweiten Treffer nach Abpraller den Ausgleich erzielte (57./ 76.).

"Wir haben den Jungs Mut zugesprochen und ihnen gesagt, dass sie spielerisch viel ausprobieren sollen, so wie im Training. Das haben sie sehr gut umgesetzt und auch ein Sieg wäre noch drin gewesen", lobte Co-Trainer Slavomir Lukac seine Schützlinge. Am Ende blieb es allerdings beim 2 :2-Unentschieden. "Wir hatten viele gute offensive Aktionen, was uns gezeigt hat, dass wir auf dem richtigen Weg sind", so Lukac.

Tore
0:1 Lorenzo Coco (30.)
0:2 Daniel Krasucki (34.)
1:2 Timon Wloch (57.)
2:2 Timon Wloch (76.)

 

 

nach oben