125 Jahre Eintracht Braunschweig

3:2 gegen Mannheim! Der Spielbericht zum Aufstieg

Wir sind wieder zweitklassig!

Wir sind zurück in der 2. Bundesliga! Waldhof Mannheim war am 37. Spieltag im EINTRACHT-STADION zu Gast. Erneut legten die Löwen einen Blitzstart durch Kobylanski hin (4.), doch nicht viel später fiel der Ausgleich durch Gohlke (13.). Dann entwickelte sich eine echte Drangphase mit mehreren Chancen für die Eintracht. Kurz vor der Pause dann die erneute Führung: Manuel Schwenk stellte per Kopf auf 2:1 (44.). Doch erneut musste ein Gegentreffer hingenommen werden, diesmal war es Stürmer Sulejmani (58.). Die Eintracht wollte es allerdings unbedingt! In der 73. Minute das 3:2 durch Kobylanski. Durch die Ergebnisse auf den anderen Plätze steht es bereits einen Spieltag vor Saisonende fest: Eintracht Braunschweig steigt in die 2. Bundesliga auf!

Ausgangslage

Vor der Partie stand die Eintracht mit 61 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, Waldhof Mannheim mit 55 Zählern auf Rang acht. Der SVW musste nach dem Re-Start und zuletzt nur fünf Punkten aus sechs Spielen etwas abreißen lassen, hat aber noch eine theoretische Chance, die Aufstiegsplätze zu erreichen. Am letzten Spieltag trennte man sich torlos von Preußen Münster. Zwölfmal gab es die Begegnung bereits in Pflichtspielen, fünfmal siegte der Waldhof, nur zweimal holten die Löwen die volle Ausbeute. Das Hinspiel im Carl-Benz-Stadion endete 0:0.

Aufstellung

Gegen Mannheim setzt das Trainerteam auf eine Viererkette mit Steffen Nkansah und Felix Burmeister in der Mitte, außen spielen Lasse Schlüter und Benjamin Kessel. Das zentrale Mittelfeld sollen Marc Pfitzner und Kapitän Bernd Nehrig bilden, davor Martin Kobylanski, der von Merv Biankadi und Manuel Schwenk flankiert wird. Im Sturm Marcel Bär.

Highlights

4. Minute: Tooooooooooor für die Eintracht! Bär leitet den Ball auf Biankadi weiter, wird dabei rüde gefoult. Biankadi lässt einen Mannheimer stehen und legt im Sechzehner auf Kobylanski ab, der nur noch einschieben muss.

13. Minute: Tor für Waldhof Mannheim! Goudia bedient per Ecke Gohlke, der Engelhardt mit seinem Kopfball vom Elfmeterpunkt keine Chance lässt.

27. Minute: Aus einer Ecke entwickelt sich ein Konter für die Gäste, den Korte zu schlecht ausspielt. Biankadi kann den Ball schließlich ablaufen.

32. Minute: Schlüter setzt sich stark auf links durch und findet mit seinem Zuspiel Kobylanski. Der Abschluss unseres Spielmachers ist aber zu ungefährlich - vorbei.

35. Minute: Und die nächste Chance für die Löwen: Kessel bedient Nehrig per Flanke, dessen Kopfball geht knapp links am Tor vorbei.

41. Minute: Kobylanski bringt eine Ecke gefährlich vor den Kasten, Nkansahs Versuch wird zur nächsten Ecke abgewehrt. Danach zappelt der Ball im Tor, Schiedsrichter Sather hat allerdings ein Offensivfoul gesehen.

44. Minute: Tooooooooooooor für die Eintracht! Das hatte sich mittlerweile wirklich angedeutet! Eine Ecke von Kobylanski wird verlängert, sodass Pfitzner an den Ball kommt und den Ball von der anderen Seite hoch reinbringen kann. Schwenk macht per Kopf das 2:1!

Halbzeit: Die Löwen gingen per Blitzstart durch Kobylanski in Führung (4.), die Gohlke nach einer Ecke ausgleichen konnte (14.). Daraufhin kamen die Blau-Gelben zu zahlreichen Chancen. Eine davon nutzte Manuel Schwenk kurz und besorgte die Führung noch vor dem Pausentee (44.).

53. Minute: Korte prüft Engelhardt aus der Distanz, der den Schuss des Ex-Löwen zur Seite abwehren kann. Nkansah sichert den Ball.

58. Minute: Tor für Waldhof Mannheim! Die Löwen bekommen den Ball nicht geklärt. Sulejmani wird im Sechzehner frei gespielt und trifft aus der Drehung ins lange Eck zum 2:2.

63. Minute: Bär flankt das Leder ins Zentrum, wo Kobylanski hoch steigt und den Scholz mit seinem Kopfball zu einer starken Parade zwingt.

71. Minute: Sulejmani trifft über den herausgeeilten Engelhardt das Lattenkreuz, daraufhin können die Löwen das Durcheinander klären.

73. Minute: Tooooooooooooooor für die Eintracht! Und wer hat´s gemacht? Natürlich, Kobylanski! Nach einer Flanke klären die Gäste in die Mitte, wo Koby das Ding humorlos in die Maschen drischt!

85. Minute: Engelhardt ganz stark! Schuster wird frei gespielt und zwingt unsere Nummer eins zu einer starken Parade.

Fazit: Die Löwen machen ihre Hausaufgaben und besiegen den SV Waldhof Mannheim. Nachdem die ersten beiden Führungen durch Kobylanski (4.) und Schwenk (44.) noch ausgeglichen werden konnten, fand der SVW auf den zweiten Treffer von Kobylanski (73.) keine Antwort mehr. Am Ende zählt nur eins: Wir sind wieder zweitklassig!

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Engelhardt – Schlüter, Nkansah, Burmeister, Kessel, Nehrig (C) (61. Kammerbauer), Pfitzner, Kobylanski, Schwenk (61. Pourié), Biankadi (75. Biankadi), Bär (78. Becker)

SV Waldhof Mannheim 07
Scholz – Celik (46. Hofrath), Christiansen, Gohlke, Marx, Flick, Schuster, Gouaida, Ferati (75. Bouziane), G. Korte, Sulejmani (86. Koffi)

Tore
1:0 Kobylanski (4.)
1:1 Gohlke (13.)
2:1 Schwenk (44.)
2:2 Sulejmani (58.)
3:2 Kobylanski (73.)

Fotos: Agentur Hübner / Björn Gauger