125 Jahre Eintracht Braunschweig

Nachwuchslöwen kicken im Fußballcamp

Fußballschule der Eintracht wieder unterwegs

Seit Beginn der Sommerferien ist die Fußballschule der Eintracht wieder in der gesamten Region zwischen Harz- & Heideland unterwegs.

An insgesamt zehn verschiedenen Standorten werden ca. 300 Jungen & Mädchen in blau-gelb auf den unterschiedlichen Sportplätzen trainieren, dabei schwitzen und natürlich jede Menge Spaß haben.

Ausgerüstet mit einem exklusiven Turnbeutel und einem individuellen Trainingsoutfit der Fußballschule geht es für die Kids von morgens bis zum frühen Nachmittag auf den Fußballplatz – eine Änderung in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie. „Üblicherweise bieten wir ein Rundum-Sorglos-Paket an, mit warmer Mittagsmahlzeit für alle TeilnehmerInnen  und einer Betreuung bis in den späten Nachmittag.

In diesem Jahr mussten wir diese Planung leider gänzlich auf den Kopf stellen,  da wir uns an den aktuellen Verordnungen und Vorschriften des Landes Niedersachsen orientiert haben. Wir trainieren ausschließlich bis zum Mittag und bieten den Eltern somit zumindest eine kleine Erleichterung in der schwierigen Ferienbetreuung der Kids“, sagt Marcel Mensing, Verantwortlicher des Bereichs Eintracht4Kids. „Nach den ersten Tagen und dem Feedback der Kinder und vor allem der Eltern waren wir uns sofort sicher, das war definitiv die richtige Entscheidung! Wir sind wahnsinnig froh, dass wir den Kids nach vielen relativ einsamen Monaten und keinem direktem Kontakt zur Eintracht eine Möglichkeit bieten können, die schönsten Farben der Welt stolz zusammen zu tragen.

Bei jedem Fußballcamp steht der Spaß für die Kinder im Vordergrund, die Altersspanne reicht von sechs bis zwölf Jahren. Jeder Nachwuchslöwe ist dabei herzlich willkommen – ob man zum ersten Mal gegen den Ball tritt oder schon einige Jahre im Fußballverein spielt, die Trainer der Fußballschule versuchen jedes Kind auf dem jeweiligen Leistungsstand abzuholen und somit jedem Einzelnen eine schöne Ferienwoche zu schenken.