NEWS // Spiele

Zurück

Samstag 25.08.2012

DFB-Pokal: Eintracht empfängt den SC Freiburg

Löwen treffen in der zweiten DFB-Pokal-Hauptrunde auf den Bundesligisten SC Freiburg

In der zweiten DFB-Pokal-Hauptrunde bekommt es Eintracht Braunschweig mit einem Bundesligisten zu tun. Dies ergab die Auslosung am heutigen Abend auf dem Pay-TV-Sender Sky. Losfee, die Schauspielerin Sophia Thomalla, zog die Paarung im Anschluss an die Bundesligapartie zwischen dem VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg.


Bisher traf Eintracht im DFB-Pokal zweimal auf den Sportclub. Die Bilanz ist ausgeglichen. In der Saison 1980/1981 gewannen die Blau-Gelben im Achtelfinale daheim in Braunschweig mit 1:0. Im Jahr 2005 musste man sich hingegen im Breisgau mit 1:4 geschlagen geben.

 

Eintrachts Sportlicher Leiter, Marc Arnold sprach von einem "interessanten Los" und fügte an: "Gegen einen Bundesligisten ein Heimspiel zu haben ist immer eine reizvolle Aufgabe. Beim SC Freiburg wurde in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet." Darüber hinaus sei der Sportclub mit seiner Philosophie Vorbild für viele andere Vereine. Der 41-Jährige spielte 1992/1993 zu Beginn seiner Karriere zudem mit Freiburgs aktuellem Coach Christian Streich gemeinsam beim Freiburger FC im Mittelfeld.

Die Favoritenrolle liege zwar beim SC, "doch wenn wir an unsere gezeigten Leistungen aus den ersten Spielen anknüpfen können, haben wir gerade zu Hause vor eigener Kulisse sicher eine Chance, das Achtelfinale zu erreichen", so die Einschätzung von Eintrachts sportlichem Leiter.

Foto: eibner pressefotos

nach oben