NEWS // Spiele

Zurück

Freitag 11.01.2013

Eintracht besiegt Kickers Offenbach 1:0

Eintracht-TV zeigt das Spiel in voller Länge

Im zweiten Testspiel der Wintervorbereitung gelang den Löwen ein 1:0-Erfolg gegen Drittligist Kickers Offenbach. Das Tor des Tages erzielte Norman Theuerkauf (32.). 567 Zuschauer verfolgten bei kalten Temperaturen und Schneefall die Partie im Konrad-Koch-Stadion am Franzschen Feld.

Kurz vor dem Start ins Wintertrainingslager nach Belek (13. Bis 22. Januar) stand für die Eintracht-Kicker noch ein Testspiel gegen den Drittligisten Kickers Offenbach auf dem Programm. Dabei kam es zu einem Wiedersehen mit zwei Ex-Braunschweigern. Denn sowohl Mathias Fetsch als auch Julius Reinhardt standen in der Anfangsformation der Hessen.

Ohne großes Abtasten ging es auch direkt los. Beide Mannschaften gingen ein ordentliches Tempo, Torszenen gab es zu Beginn jedoch erst einmal nicht zu bestaunen. So lief bereits die 14. Minute, als sich die Löwen das erste Mal dem Tor der Offenbacher näherten. Rechtsverteidiger Benjamin Kessel schlug den Ball von der rechten Seite in den Strafraum. Dort kam Norman Theuerkauf zwar zum Kopfball. Doch unter Bedrängnis gelang es ihm nicht, den Ball gefährlich auf das Tor zu bringen. Nach rund zwanzig Minuten schafften es die Löwen zunehmend ihr Spiel durchzusetzen. In der 29. Minute kam Orhan Ademi zur ersten Torchance. Nachdem Randy Edwini-Bonsu den Ball an der Strafraumgrenze zu ihm abgelegt hatte, hielt der Schweizer direkt drauf, verfehlte das Tor des OFC jedoch knapp.

Drei Minuten später gelang dem Tabellenführer der 2. Bundesliga schließlich die Führung. Wieder war es Kessel, der den Ball vom rechten Flügel in den Strafraum flankte. Ademi wollte den Ball volley aus der Luft neben, traf das Leder aber nicht richtig und legte es anschließend für Theuerkauf auf. Der Mittelfeldakteur jagte den Ball dann mit einem satten Schuss flach ins rechte Eck.

In der 35. Minute hätte Edwini-Bonsu auf 2:0 erhöhen können. Doch der kleine Stürmer setzte seinen 17-Meter-Schuss knapp neben den rechten Pfosten, sodass nach 45 Minuten mit der 1:0-Führung im Rücken die Seiten gewechselt wurden. Torsten Lieberknecht tauschte seine Elf auf allen Positionen durch.

Die erste Chance im zweiten Durchgang erspielten sich erneut die Löwen. Eine Flanke vom Führenden in der Torjägerliste, Domi Kumbela, spitzelte Gianluca Korte wenige Meter vor dem Tor stehend an den Pfosten (47.). Auch die nächste Torchance war sehr gut herausgespielt. Einen Pass aus dem Mittelfeld ließ Gianluca Korte direkt zu Steffen Bohl auf die linke Seite durchlaufen. Der legte sich den Ball noch kurz zurecht und zog anschließend aus rund 18 Metern ab. Sein Schuss flog nur gut einen Meter über die Latte hinweg ins Toraus (52.).

In den folgenden Spielminuten blieben die Braunschweiger weiterhin bestimmend und hielten den OFC vom eigenen Tor fern. Die nächste Gelegenheit bot sich Kumbela, der bei einer Flanke von Bohl einen Schritt zu spät kam, um die Kugel aus drei Metern über die Linie zu drücken (71.).

Zum Ende der Partie boten sich noch einige Torchancen. In der 80. Minute scheiterte Jonas Erwig-Drüppel mit einem Kopfball, ebenso wie in der 82. Minute Kumbela, dessen Schuss nach ein Zuspiel von Marc Pfitzner Zentimeter neben dem linken Pfosten landete. Den Schlusspunkt aus Braunschweiger Sicht setzte Raffael Korte in der 85. Minute. Zunächst setzte er sich in einem tollen Solo gegen vier Gegner durch, war mit seinem Schuss aber ebenso wenig erfolgreich wie Kumbela kurz zuvor. So blieb es folgerichtig bei dem 1:0-Sieg der Löwen. Nun heißt es Kofferpacken und den kühlen Temperaturen in Richtung Türkei zu entfliehen.

Eintracht 1. HZ

Petkovic - Reichel, Correia, Henn, Kessel - Boland, Theuerkauf, Vrancic, Petersch - Ademi, Edwini-Bonsu

Eintracht 2. HZ

Davari - Bohl, Turan, Bicakcic, Erwig-Drüppel - G. Korte, Washausen, Pfitzner, R. Korte - Zhang, Kumbela

Tore:

1:0 Theuerkauf (32.)

Bildergalerie zum Spiel

Das Spiel ist im Laufe des Tages in voller Länge bei Eintracht-TV abrufbar.

Fotos: Agentur Hübner

nach oben