125 Jahre Eintracht Braunschweig

Co-Trainer Jonas Stephan verlässt die Löwen

28-Jähriger wechselt zur U19 des Chemnitzer FC

Jonas Stephan verlässt Eintracht Braunschweig. Der Co-Trainer Spielanalyse hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängert und wechselt ins Nachwuchsleistungszentrum des Chemnitzer FC. Dort übernimmt der 28-Jährige zur neuen Spielzeit als Chef-Trainer die U19 in der A-Junioren-Bundesliga.

„Es waren für mich zwei sehr spannende und lehrreiche Jahre bei den Profis mit ganz unterschiedlichen Aufgabenbereichen. Ich nehme viele Erfahrungen für mich mit. Aber ich habe für mich entschieden, dass ich wieder als Chef-Trainer einer Mannschaft auf dem Platz stehen möchte. Auch vor dem Hintergrund, dass ich im nächsten Schritt gerne die Ausbildung zum Fußballehrer absolvieren möchte. In Chemnitz passte das Gesamtpaket für mich. Ich bin froh, dass wir zum Abschluss meiner Tätigkeit bei der Eintracht unser gemeinsames Ziel des Aufstieges verwirklichen konnten“, so Jonas Stephan.

Sportdirektor Peter Vollmann ergänzt: „Wir bedauern den Entschluss von Jonas. Aber wir können seine Beweggründe – die er uns in einem persönlichen Gespräch erläutert hat, nachvollziehen. Jonas hat seinen Teil dazu beigetragen, dass die Eintracht die Rückkehr in die 2. Bundesliga perfekt machen konnte.“