125 Jahre Eintracht Braunschweig

"Eintracht hilft“: blau-gelbe Einkaufshelfer zukünftig wieder im Einsatz

Bestellungen immer mittwochs möglich

Vom 20. März bis zum 20. Juli waren die blau-gelben Einkaufshelfer unterwegs, um für Angehörige von Corona-Risikogruppen einzukaufen und sie bei der Medikamentenversorgung zu unterstützen. Organisiert vom Projektverbund „Eintracht hilft“ – bestehend aus der Fanabteilung des BTSV, dem FanRat Braunschweig e.V., der Ultrà-Szene - BTSV Eintracht 1895 und der Fanbetreuung von Eintracht Braunschweig waren die blau-gelben ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Stadtverwaltung im Stadtgebiet Braunschweig und im Umland über 600-mal im Einsatz, um beim Einkaufen und bei der Rezept- und Medikamentenbeschaffung für Mitbürger aus Risikogruppen zu helfen.

Bedingt durch die steigende Nachfrage aufgrund der Zunahme der Infektionszahlen und der aktuellen Corona-Verordnung, hat sich das Bündnis „Eintracht hilft“ dazu entschieden, die Einkaufsunterstützung wieder anzubieten. Der Start erfolgt am Mittwoch, dem 11. November 2020.

„Vor allem aus dem Bereich unserer Stamm-Besteller haben uns viele Bitten erreicht, die blau-gelbe Einkaufshilfe wieder anzubieten. Unsere Ehrenamtlichen sind hochmotoviert und die bewährte Struktur einsatzbereit, deshalb freuen wir uns, dass die blau-gelbe Einkaufshilfe gemeinsam mit unserem bewährtem Ernährungspartner Edeka im BraWoPark und der Nibelungen-Apotheke zunächst einmal pro Woche wieder an den Start geht“, teilen die Vertreter des Projektbündnisses mit.

Unterstützung von den blau-gelben Helfern benötigt – so geht‘s:

  • Hotline anrufen unter 0531-2323042
  • Die Hotline ist mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr erreichbar
  • Einkaufsliste mit maximalem Bestellwert 100 Euro aufgeben
  • Adresse am Telefon hinterlassen
  • Passendes Bargeld in Briefumschlag bei Übergabe parat halten
  • Die Lieferung erfolgt am Donnerstag nach der Bestellung zwischen 16 und 19 Uhr
  • Das Angebot gilt ausschließlich für Personen, die aufgrund ihres Alters oder aufgrund von Vorerkrankungen zur sog. Risikogruppe gehören
  • Die Hilfe erfolgt zu 100 Prozent ehrenamtlich, es fallen keine weiteren Kosten für die Besteller an


Die Aktion findet in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Braunschweig statt. Um die hygienischen und medizinischen Vorgaben einzuhalten, sind nur kleine Teams unterwegs, die Mund-Nase-Masken und Handschuhe tragen. Die Übergabe der Waren erfolgt kontaktlos. Die ehrenamtlichen blau-gelben Helfer weisen sich beim Besteller mit ihrem Ausweis aus. Damit soll einem eventuellen Missbrauch durch kriminelle Trittbrettfahrer vorgebeugt werden.