125 Jahre Eintracht Braunschweig

Bratmann kandidiert für Präsidentenamt

Jahreshauptversammlung wird vollständig digital durchgeführt

Christoph Bratmann wird im Rahmen der Jahreshauptversammlung des BTSV Eintracht von 1895 e.V. am Freitag, dem 13. November 2020 um 18 Uhr für das Amt des Präsidenten kandidieren. Der Wahlausschuss hat ihn auf seiner Sitzung am gestrigen Dienstagabend einstimmig als Kandidaten zu Wahl benannt.

„Auf der gestrigen Vorstandssitzung des BTSV wurde der amtierende Vizepräsident einstimmig als Präsidentschaftskandidat für die kommende Mitgliederversammlung aufgestellt. Der Vorstand freut sich sehr über den Entschluss von Christoph Bratmann, sich für dieses wichtige und repräsentative Amt zur Verfügung zu stellen“, erklärt Simone Hübner-Weber, Sprecherin des Wahlausschusses.

Christoph Bratmann erläutert: „Es war für mich ein längerer Prozess in der Entscheidung für dieses bedeutende Amt zu kandidieren. Dabei ist für mich der dahinter stehende demokratische Prozess aus Wahlausschuss und Mitgliederversammlung entscheidend. Mein in 2019 eingegangenes Engagement für die Eintracht ist langfristig, jedoch werde ich das Amt des Präsidenten nur bis zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2021 ausfüllen und dann neu entscheiden.“

Aufgrund des aktuellen COVID-19-Infektionsgeschehens wird die Jahreshauptversammlung vollständig digital durchgeführt. Weitere Informationen dazu werden zeitnah bekannt gegeben.