125 Jahre Eintracht Braunschweig

Felix Dornebusch verstärkt die Löwen

Torhüter wechselt ablösefrei an die Oker

Eintracht Braunschweig hat in Felix Dornebusch seinen achten Neuzugang für die kommende Spielzeit gefunden. Der 26-jährige Torhüter unterschreibt bei den Löwen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 und wechselt ablösefrei an die Oker.

Der gebürtige Wittener (12. Juli 1994, 1,93 m) wechselte 2006 von der SG Wattenscheid 09 in die Jugend des FC Schalke 04, für die er bis zur U17 auflief. Dann schloss sich der Torwart der U19 des VfL Bochum an, ehe er Mitte November 2019 als vereinsloser Spieler vom 1. FC Nürnberg unter Vertrag genommen wurde. Nach einem halben Jahr bei den Franken wechselt der Keeper nun an die Oker.

„Mit der Verpflichtung von Felix Dornebusch haben wir den Konkurrenzkampf im Tor noch einmal neu entfacht. Er ist ein anderer Torwarttyp, dessen Stärke unter anderem in der Strafraumbeherrschung liegt. Beim VfL Bochum und dem 1. FC Nürnberg hat er bereits Zweitligaerfahrung gesammelt, vor allem beim FCN in der vergangenen Spielzeit in einer schwierigen Situation gute Leistungen gebracht. Nur aufgrund einer Verletzung verlor er den Platz zwischen den Pfosten. Wir sehen in ihm auf jeden Fall das Potenzial für die Nummer eins im Tor“, so Sportdirektor Peter Vollmann.

„Ich bin sehr glücklich, in Braunschweig zu sein. Die Eintracht ist ein Verein mit einem riesigen Potenzial und einer großartigen Fangemeinde. Für mich war bereits nach dem ersten Gespräch mit dem Trainer klar, dass es für mich genau der richtige Verein ist, dass der Weg und die Ziele des Clubs perfekt zu mir passen. Ich freue mich jetzt darauf, meine Teamkollegen und die Menschen bei der Eintracht kennenzulernen und kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht“, sagt Felix Dornebusch bei seiner Verpflichtung.

Sobald zwei negative Testungen auf Covid-19 vorliegen, wird Felix Dornebusch ins Mannschaftstraining einsteigen.

Herzlich willkommen in Braunschweig, Felix!