125 Jahre Eintracht Braunschweig

Matchfacts SSV Jahn Regensburg - Eintracht

Zehn interessante Fakten zur Auswärtspartie in Regensburg

Ab sofort werden zu jeder Partie zehn Daten, Fakten und Zahlen veröffentlicht, die euch auf die bevorstehende Begegnung vorbereiten sollen. Diese Woche steht im Zeichen des Duells mit dem SSV Jahn Regensburg (18.30 Uhr). Die Fakten basieren auf den Statistiken und Datensammlungen von deltatre, die vor jedem Spieltag von der DFL veröffentlicht werden. 

1. Oldies als Matchwinner

Den ersten Saisonsieg gegen den VfL Bochum hatten die Braunschweiger vor allem auch ihren beiden ältesten Spielern zu verdanken: Der 33-jährige Nick Proschwitz köpfte den 2:1-Siegtreffer, der nach Dornebuschs Roter Karte eingewechselte 34-jährige Jasmin Fejzic blieb in seinen 25 Minuten ohne Gegentor, parierte zwei Bälle, darunter war eine vereitelte Großchance des VfL Bochum.

2. Martin Kobylanski, Mister 100 Prozent

Der 26-Jährige, der auch schon im DFB-Pokal-Spiel gegen Hertha BSC dreimal traf, war an allen 3 Eintracht-Saisontoren in der 2. Bundesliga direkt beteiligt (ein Tor, zwei Torvorlagen). Er gab beim BTSV die meisten Torschüsse ab (14) und bereitete auch die meisten vor (zehn).

3. Gute Erinnerungen an Regensburg

Eintracht-Coach Daniel Meyer war einmal zu einem Zweitliga-Spiel in Regensburg zu Gast und gewann im Mai 2018 mit Erzgebirge Aue 3:1 beim SSV. Durch jenen Sieg sicherten sich die Veilchen mit Trainer Meyer damals am 32. Spieltag vorzeitig den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.

4. Bisher ohne Joker-Tor

Die Eintracht und der Jahn warten in der aktuellen Saison 2020/2021 beide noch auf ein Joker-Tor durch einen Einwechselspieler von der Bank. Zudem hat auch noch kein Abwehrspieler beider Mannschaften den Ball im Tor unterbringen können.

5. Abwehrriegel SSV

Nur gegen zwei Teams kamen die jeweiligen Gegner seltener zum Torschuss als gegen Jahn Regensburg (41-mal).

6. Fair-Play wird groß geschrieben

Kein Team in der 2. Bundesliga beging weniger Fouls als die Eintracht. Insgesamt pfiff der Schiedsrichter nur 36-mal zum Freistoß für den Gegner. Bestwert.

7. Heimvorteil?

In allen vier Duellen beider Teams in der 2. Bundesliga gewann bisher dreimal die Heimmannschaft und nur einmal die Auswärtsmannschaft.

8. Alle Jahre wieder

Der SSV Jahn konnte seit 2012 in allen Saisons in der 2. Bundesliga, an denen der Verein teilnahm, bis zum 5.Spieltag immer nur einen Sieg verbuchen. Diese Saison stehen die einzigen drei Punkte nach einem 1:0-Sieg gegen den Karlsruher SC am 3. Spieltag.

9. Debüttreffer in Aussicht

Bislang warten 13 Feldspieler beim BTSV darauf, ihr erstes Zweitligator erzielen zu können. (Heiland, Schlüter, May, Klaß, Bär, Otto, Schwenk, Wiebe, Kijewski, Ben Balla, Schultz, Bürger, Ziegele)

10. Tor-Festivals sind Fehlanzeige

In den Partien gegen die Oberpfälzer fielen in der 2. Bundesliga nie mehr als drei Tore. Dabei war das Endergebnis zweimal 2:1 und einmal 1:0 für den entsprechenden Gastgeber, sowie ein 0:1-Auswärtssieg der Löwen im Jahnstadion im Februar 2013.

Foto: Agentur Hübner