125 Jahre Eintracht Braunschweig

Mert Maltepe erster Spieler des eFootball-Teams der Eintracht

"Mert ist talentiert, ehrgeizig und kommt aus der Region – er passt perfekt in unser Team“

Mit Mert Maltepe hat Eintracht Braunschweig den ersten Spieler für das neue eFootball-Team verpflichtet. Der aus der Region Braunschweig stammende 25-Jährige ist unter seinem Spielernamen "Nando“ bekannt und seit zwei Jahren in der eFootball-Szene aktiv.

In dem kurzen Zeitraum konnte "Nando“ bereits einige Erfolge für sich verbuchen. Neben Siegen in Online-Turnieren von privaten Veranstaltern schaffte er es im NFV eFootball Cup 2020, welcher im Modus Zwei gegen Zwei gespielt wird, unter die Top 16.

"Als ich von unserem Trainer kontaktiert wurde, war für mich direkt klar, dass ich das Angebot annehmen werde. Für mich persönlich ergibt sich eine große Chance, mich noch weiter zu entwickeln. Es ist mir eine Ehre die Löwen in der Virtuellen Bundesliga vertreten zu dürfen und bin sehr dankbar für die Unterstützung von Eintracht Braunschweig. Ein kleiner Traum wird für mich wahr. Ich freue mich auf meine neuen Teamkollegen und auf eine erfolgreiche VBL-Saison!“, so "Nando“ bei der Vertragsunterzeichnung.

Trainer Lukas Hennig ergänzt: "Mert ist nicht nur der erste Spieler unseres Teams, der vorgestellt wird, sondern er war auch der erste Spieler, mit dem ich schon seit einigen Monaten in Kontakt bin. Er ist zwar erst seit knapp zwei Jahren bei Turnieren dabei, hat in dieser Zeit allerdings schon ein beachtliches Niveau erreicht und nahezu jeden FUT Champions Qualifier Cup mitgespielt. Dass es nicht für eine Teilnahme gereicht hat, ist sicherlich auch dem Pay2Win-Faktor geschuldet.“


Maltepe, der Teil einer gesunden Teammischung aus erfahrenen eFootball-Spielern und talentierten Newcomern aus der Region ist, wird an Spieltagen vor allem im Modus Zwei gegen Zwei eingesetzt. Diese Partien werden im Braunschweiger Kubus an der Hamburger Straße ausgetragen.


"Mit diesem Modus kommt Mert super klar, wie er schon beim Cup des NFV Anfang des Jahres bewiesen hat“, erklärt Hennig. Weiterhin glaubt der Coach, das „Nando“ eine gute Entwicklung nehmen kann. "Mert ist talentiert, ehrgeizig und kommt aus der Region – er passt perfekt in unser Team.“