125 Jahre Eintracht Braunschweig

Nachwuchssplitter

Eintrachts U16 startet als erstes Team im NLZ in den Ligabetrieb

Im NLZ am Kennelbad starten die Mannschaften allmählich in die neue Saison. Den Anfang machte am Wochenende die U16 von Trainer Collin Gerstung mit einem 3:0-Erfolg über den SC Hemmingen-Westerfeld.  

Nach fast einem halben Jahr ging es für die U16 zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison gegen den SC Hemmingen-Westerfeld. Zu Beginn merkte man beiden Teams die lange Pause an. Die Löwen erwischten jedoch den besseren Start und Kapitän Glory Kiveta war nach einer Balleroberung im gegnerischen Strafraum nur per Foul zu stoppen. Den resultierenden Elfmeter verwandelte er selbst (10.). In der folgenden Spielzeit wurde das Spiel ausgeglichener. Sowohl die Gastgeber aus Hemmingen, als auch die Nachwuchslöwen erspielten sich Torchancen. Beide Mannschaften verpassten es jedoch, ihre Angriffe mit Treffern abzuschließen. Ein sehr gut aufgelegter Schlussmann der Braunschweiger, Moritz Schrader, bewahrte seine Jungs von dem Ausgleich. Im zweiten Abschnitt wurden die Blau-Gelben spielbestimmender und kamen vermehrt zu guten Chancen. Erst in der 75. Spielminute gelang es Glory Kiveta, die Führung auszubauen. Kurz vor Ende sorgte ein Eigentor der Hausherren für den 3:0-Entstand.

Ein gelungener Auftakt für die U16, für die es als nächstes gegen den JFV Calenberger Land geht.