Gesucht nach fanshop. Es wurden 73 Ergebnisse in 2 Millisekunden gefunden. Zeige Ergebnisse 51 bis 60 von 73.

Das neue Auswärtstrikot der Löwen

Bereits im heutigen Testspiel gegen den VfB Germania Halberstadt werden unsere Löwen in dem neuen Auswärtstrikot der Saison 2021/2022 auflaufen. In der Fremde gehen die Löwen klassisch in blau auf Punktejagd. Zusammen mit dem Wappen unserer Eintracht und dem Logo unseres Hauptsponsors heycar fällt natürlich der namensgebende Puma unseres Ausstatters sofort ins Auge. Das neue Auswärtstrikot erinnert mit den gelben Streifen an den Ärmeln und am Kragen an die Trikots der erfolgreichen Zweitligasaison 2012/2013, zudem finden sich auf der Vorderseite im unteren Drittel zwei gelbe Längsstreifen. Hinten ziert der gelbe Schriftzug "Wir sind Eintracht." den Nacken. Das ansonsten schlicht gehaltene blaue Trikot wird mit gelber Hose und blauen Stutzen gepaart und ergibt so einen harmonischen Gesamtlook. Durch die "DRY CELL" Technologie von PUMA mit ihrer Feuchtigkeitsregulierung besitzt das Material bei jeder Wetterlage ein angenehm trockenes Tragegefühl. Bald werden wir auch die individuell designten Heim- und Ausweichtrikots vorstellen. Sobald die Trikots im Fanshop verfügbar sind, werden wir euch darüber informieren . Unten findet Ihr außerdem eine Galerie mit Bildern von Finn Beek. Der junge Braunschweiger Fotograf hat das Trikot für Euch noch einmal aus einer anderen Sicht abgelichtet.

Euer Gesang im EINTRACHT-STADION

Hallo Eintracht-Fans, Endspurt in der 2. Bundesliga. Mit dem 4:0 in Osnabrück hat unsere Mannschaft ein Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenhalt gesetzt. Jetzt wollen unsere Jungs mit Eurer Unterstützung nachlegen. Lasst uns #AlleZusammen das Ding nach Hause bringen! Dafür brauchen wir auch jeden einzelnen von Euch. Mit Eurer Leidenschaft, Euren Emotionen und vor allem mit Eurer Stimme. Seid unser 12. Mann, auch wenn Ihr nicht im Stadion dabei sein könnt! Feuert unser Team an und werdet Teil des größten virtuellen Eintracht-Fanchors aller Zeiten! Lasst uns gemeinsam „Einmal Löwe. Immer Löwe. Hey, hey!“ anstimmen und so unsere Blau-Gelben zum Klassenerhalt brüllen. Mitmachen ist ganz einfach: Stimmt „Einmal Löwe. Immer Löwe. Hey, hey!“ dreimal hintereinander an und gebt der Mannschaft zudem Eure Wünsche und Botschaften mit auf den Weg. Gesammelt werden sie wieder auf unserer Social Wall . Teilt dafür öffentlich Eure Videos auf Facebook, Instagram und Twitter unter unserem Hashtag #AlleZusammen und werdet so Teil unseres virtuellen Fanchors! Wichtig ist, dass Ihr uns auch auf Euren Beiträgen bei Facebook (@Eintracht Braunschweig), Twitter (@eintrachtBSNews) und Instagram (@eintrachtbraunschweig1895) verlinkt. Wir schneiden Eure Gesänge anschließend übereinander, bis ein vieltausendstimmiger Chor entsteht, der Stadionatmosphäre mit Gänsehaut aufkommen lässt. Bei den beiden letzten Heimspielen gegen Aue und Würzburg werden Eure Anfeuerungsrufe so vor dem Anpfiff in unserem Tempel zu hören sein. Das passende T-Shirt für Euer Video mit dem Aktionslogo #AlleZusammen findet Ihr ab sofort bei uns im Online-Fanshop. Lasst uns #AlleZusammen nochmal alles raushauen und in der 2. Liga bleiben! Wir sind Eintracht.

Euer Gesang im EINTRACHT-STADION

Hallo Eintracht-Fans, Endspurt in der 2. Bundesliga. Mit dem 4:0 in Osnabrück hat unsere Mannschaft ein Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenhalt gesetzt. Jetzt wollen unsere Jungs mit Eurer Unterstützung nachlegen. Lasst uns #AlleZusammen das Ding nach Hause bringen! Dafür brauchen wir auch jeden einzelnen von Euch. Mit Eurer Leidenschaft, Euren Emotionen und vor allem mit Eurer Stimme. Seid unser 12. Mann, auch wenn Ihr nicht im Stadion dabei sein könnt! Feuert unser Team an und werdet Teil des größten virtuellen Eintracht-Fanchors aller Zeiten! Lasst uns gemeinsam „Einmal Löwe. Immer Löwe. Hey, hey!“ anstimmen und so unsere Blau-Gelben zum Klassenerhalt brüllen. Mitmachen ist ganz einfach: Stimmt „Einmal Löwe. Immer Löwe. Hey, hey!“ dreimal hintereinander an und gebt der Mannschaft zudem Eure Wünsche und Botschaften mit auf den Weg. Gesammelt werden sie wieder auf unserer Social Wall . Teilt dafür öffentlich Eure Videos auf Facebook, Instagram und Twitter unter unserem Hashtag #AlleZusammen und werdet so Teil unseres virtuellen Fanchors! Wichtig ist, dass Ihr uns auch auf Euren Beiträgen bei Facebook (@Eintracht Braunschweig), Twitter (@eintrachtBSNews) und Instagram (@eintrachtbraunschweig1895) verlinkt. Wir schneiden Eure Gesänge anschließend übereinander, bis ein vieltausendstimmiger Chor entsteht, der Stadionatmosphäre mit Gänsehaut aufkommen lässt. Bei den beiden letzten Heimspielen gegen Aue und Würzburg werden Eure Anfeuerungsrufe so vor dem Anpfiff in unserem Tempel zu hören sein. Das passende T-Shirt für Euer Video mit dem Aktionslogo #AlleZusammen findet Ihr ab sofort bei uns im Online-Fanshop. Lasst uns #AlleZusammen nochmal alles raushauen und in der 2. Liga bleiben! Wir sind Eintracht.

Sattler Media Group unterstützt die Eintracht Braunschweig Stiftung

Die Sattler Media Group hat den 50. Geburtstag ihres Tochterunternehmens Sattler Premium Print GmbH zum Anlass genommen, der Eintracht Braunschweig Stiftung Fanshop-Gutscheine im Wert von 1.500 Euro zukommen zu lassen. „Getreu dem Motto „Schenken, statt selbst beschenkt zu werden“, soll dieser Betrag den vielen gemeinnützigen Projekten der Eintracht Braunschweig Stiftung zugutekommen“, erläutert Martin Koschei, Geschäftsführender Gesellschafter der Sattler Media Group. „Die Unternehmensgruppe fühlt sich dem Verein sowie den von der Stiftung geförderten Projekten eng verbunden und möchte sich dafür ganz besonders engagieren“, ergänzt Matthias Rostalski (Geschäftsbereichsleiter für Vertrieb & Marketing). Die Eintracht Braunschweig Stiftung engagiert sich in den Bereichen Förderung von Gesundheit, Kinder-, Jugend- und Altenhilfe, Erziehung und Bildung, Toleranz und Völkerverständigung sowie Sport im Braunschweiger Land. „Gerade in der jetzigen, für uns alle herausfordernden Zeit, freuen wir uns riesig über diese großzügige Spende und danken der Sattler Media Group für die damit einhergehende Unterstützung unserer Projekte“, freut sich André Linder (Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung). Die Sattler Media Group engagiert sich bereits seit vielen Jahren als Kooperationspartner für Eintracht Braunschweig. Dazu gehört unter anderem der Druck des Stadionmagazins, der Autogrammkarten, die Stadiontickets sowie zahlreicher weiterer Druckprodukte für den Verein. Foto: Die Geschäftsführung der Sattler Media Group (von links nach rechts): Matthias Rostalski (Geschäftsbereichsleiter Vertrieb & Marketing), Martin Koschei (Geschäftsführender Gesellschafter), Ralf Büttner (Geschäftsführer Technik & Organisation)

Präsentation der neuen Eintracht-Chronik

Vor knapp zwei Wochen ist es erschienen und jetzt wird es nochmal offiziell vorgestellt: Am Donnerstag, dem 26. November 2020, präsentieren Löwen-Legende Dennis Kruppke und Horst Bläsig das Buch "125 Jahre Eintracht Braunschweig - Die Chronik" in einer besonderen Lesung in der Buchhandlung Graff. Horst Bläsig, Chefredakteur der Berliner "Fußball-Woche“ und ein Teil des Autoren-Trios neben Gerhard Gizler, Vereinshistoriker der Blau-Gelben, und Hardy Grüne, Autor zahlreicher fußballhistorischer Werke, zeigen gemeinsam in der Chronik auf über 300 Seiten auf, dass Eintracht Braunschweig viel mehr als ein Sportverein ist. Sie dokumentieren die innige Verbindung zur Löwenstadt und zu den vielen Fans im Braunschweiger Land. Sie nehmen Leserinnen und Leser mit auf eine Reise in das Herz der Eintracht. "Das Buch ist Pflicht-Lektüre für alle Einträchtlerinnen und Einträchtler. Egal, ob Altfans noch einmal die goldenen Bundesliga- und Europapokal-Zeiten Revue passieren lassen oder ob sich Ultras Anregungen für ihre Choreographien holen wollen –- sie alle werden in der Chronik fündig werden. Zudem finden sich auch die einzelnen Abteilungen des BTSV wieder“, erläutert Christoph Bratmann, der neugewählte Präsident des BTSV. Am Donnerstagabend sind dann Horst Bläsig und Dennis Kruppke in der Buchhandlung Graff in Braunschweig zu Gast. Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren die beiden den Erstellungsprozess und den Inhalt des Werkes vor und schwelgen gemeinsam mit den Fans in den Erinnerungen aus 125 Jahren blau-gelber Tradition. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, muss die Präsentation leider ohne Zuschauer und Gäste stattfinden. Für eine Alternative ist aber gesorgt: In Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma mediaVA, zeigt Graff das ganze Event in voller Länge auf der eigenen Facebook-Seite unter dem Motto "Literatur live gelesen". Für die blau-gelben Fans und alle Interessierten startet die Übertragung ab 20.15 Uhr und kann kostenlos live verfolgt werden. Die Chronik könnt ihr sowohl im Handel, als auch in unserem Fanshop und Online-Shop erhalten.

Blutspendetermin mit dem DRK heute im EINTRACHT-STADION

Heute öffnet sich in der Zeit von 14 bis 20 Uhr der Businessbereich des EINTRACHT-STADIONs bereits zum neunten Mal für einen Blutspendetermin. Täglich werden in Deutschland 15.000 Blutspenden benötigt, das sind elf Spenden pro Minute! Darum ruft die Eintracht Braunschweig Stiftung gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz erneut möglichst viele Fans dazu auf, an diesem Tag in ihrem „Wohnzimmer“ Blut zu spenden und mit geringem Aufwand vielen Menschen zu helfen. Wichtige Hinweise: Beim Betreten des Stadiongeländes gilt eine Maskenpflicht ! Aufgrund des begrenzten Einlasses in den Businessbereich können Wartezeiten entstehen. Nach der Impfung gegen das Coronavirus ist Blutspenden bereits am nächsten Tag wieder möglich. Ein Schnell-Test vor dem Termin ist NICHT notwendig. Personen, die Kontakt zu einem Covid-19 Patienten hatten, dürfen 14 Tage danach kein Blut spenden. Kommen Sie nur zum Termin, wenn Sie sich gesund und fit fühlen. Es gibt vor Ort Corona-Sicherheitsvorkehrungen. Aufgrund der Situation wird diesmal kein Catering angeboten. Alle Blutspender/innen bekommen eine kleine Überraschung aus dem Eintracht-Fanshop und nehmen an einer Verlosung teil. Wie kann man Blut spenden? Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass sowie einen amtlichen Lichtbildausweis. Warum sollte man Blut spenden? Blutspender sind „Lebensretter“, denn pro Jahr werden weltweit etwa 108 Millionen Blutspenden benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib konnten Ärzte dank der aus Blutspenden gewonnenen Präparate bereits Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden. Foto: Archiv/Agentur Hübner

A

Adresse EINTRACHT- STADION Hamburger Str. 210 38112 Braunschweig Telefon: 0531 / 23 23 00 Telefax: 0531 / 23 23 040 E-Mail: eintracht@eintracht.com Homepage: www.eintracht.com Alkohol und Speisen im Stadion Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist generell untersagt. Alkoholisierten Personen kann der Zutritt auf das Stadiongelände vom Personal des Sicherheits- und Ordnungsdienstes bzw. der Polizei verweigert werden. Grundlegend sind der Verkauf und die öffentliche Abgabe von alkoholischen Getränken vor und während des Spiels innerhalb des gesamten umfriedeten Geländes der Platzanlage untersagt. Für Heimspiele von Eintracht Braunschweig liegt eine polizeiliche Befreiung zum Ausschank von Alkohol im Heimbereich vor. Der Alkoholausschank im Gastbereich wird im Vorfeld der jeweiligen Partie festgelegt. Bei Spielen mit einem besonderen Sicherheitsrisiko wird anlassbezogen auch über die Einschränkung zum Verkauf von Alkohol im Heimbereich entschieden. Anfahrt Informationen bezüglich der Anfahrtsmöglichkeiten, sowie der Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie hier . Asservaten / Fundgegenstände Asservaten (bei den Einlasskontrollen abgegebene bzw. abgenommene Sachen) können am Spieltag bis 30 Minuten nach dem Spielende am jeweiligen Eingang unter Vorlage der Doppelmarke wieder abgeholt werden. Fundsachen (z.B. am Spieltag verlorene Gegenstände) und nicht abgeholte Asservaten werden in der Geschäftsstelle in der Abteilung Organisation abgegeben und bis zu vier Wochen nach dem Spiel aufbewahrt. Für Rückfragen zu verlorenen Gegenständen bzw. nicht abgeholten Asservaten, stehen wir Ihnen gerne zu den regulären Öffnungszeiten der Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 0531 – 23 23 00 zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Allgemeine Bedingungen zur Nutzung der Asservatenannahme . Allgemeine Ticket-Geschäftsbedingungen Informationen zu den ATGB finden Sie hier . Aufwertungskasse Ermäßigte Karten, welche nicht ermäßigungsberechtigte Fans nutzen möchten, können problemlos an unseren Aufwertungskassen aufgewertet werden. Die Aufwertungskassen befinden sich am Kassenhaus neben dem Haupteingang (Hamburger Straße) und am Eingang Rheingoldstraße. Zudem können Karten auch jederzeit zu den regulären Öffnungszeiten im Fanshop aufgewertet werden. Einen genauen Lageplan finden Sie unter dem Punkt Stadionübersicht . Weitere Informationen sind unter dem Punkt Kassen zu finden. Allgemeine Bedingungen zur Nutzung der Asservatenannahme Der in der Asservatenannahme abgegebene Gegenstand wird von der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA unentgeltlich am Spieltag bis zu 30 Minuten nach Spielende an der Abgabestelle aufbewahrt. Im Anschluss an die Veranstaltung wird der abgegebene Gegenstand für vier Wochen in der Geschäftsstelle (Hamburger Straße 210, 38112 Braunschweig) verwahrt. Eine Nichtabholung innerhalb dieses Zeitraums wird grundsätzlich als willentlicher Verzicht auf den Anspruch am Eigentum an den Verwahrgegenständen gewertet. Ein Schadenersatzanspruch des abgegebenen Gegenstandes ist für diesen Fall ausgeschlossen. Für den Verlust von Wertgegenständen wird von der Eintracht GmbH & Co. KGaA ausdrücklich keine Haftung übernommen. Ausswärtsspiele Informationen zu dem Erwerb der Auswärtskarten finden Sie hier .

Erstes Heimspiel ohne Zuschauer im Eintracht-Stadion

Nach mehrmonatiger Pause aufgrund des COVID-19 Virus startet die 3. Liga am Pfingstwochenende wieder ihren Spielbetrieb. Das anstehende Heimspiel unser Löwen gegen Viktoria Köln, das am Samstag, dem 30. Mai 2020 um 14 Uhr angepfiffen wird, findet, wie sämtliche ausstehende Partien der Saison 2019/2020, im Rahmen des vom Deutschen Fußball Bund (DFB) erarbeiteten Hygiene-Konzepts ohne Zuschauer im EINTRACHT-STADION statt. Eintracht Braunschweig bittet alle Löwen-Fans, im Interesse der eigenen Gesundheit und um eine weitere Ausbreitung des Virus zu vermeiden, dem direkten Umfeld des EINTRACHT-STADIONs am Spieltag fernzubleiben und weiterhin die geltenden Kontaktbeschränkungen zu befolgen. Daher bleibt am Spieltag auch der Stadion-Fanshop geschlossen. Auch wenn Ihr im Löwentempel leider nicht vor Ort sein dürft, könnt Ihr unser Heimspiel gegen Viktoria Köln mit einem Magenta Sport Abo live im TV verfolgen. Der Fußball ist ohne Fans und Zuschauer nicht das, was ihn ausmacht! Am Wochenende müssen wir leider ohne Eure Unterstützung im heimischen Stadion antreten. Wir hoffen, dass bald wieder Heimspiele mit Euch im EINTRACHT-STADION stattfinden können und sind sehr traurig, dass wir Euch am Samstag nicht dabei haben können! Räumlich getrennt, im Herzen vereint! Vielen Dank für Euer Verständnis! Wahre Liebe geöffnet – Alle Plätze vergeben! Unsere Stadiongastronomie „Wahre Liebe“ überträgt das Spiel unserer Löwen am morgigen Samstag Live bei einem kühlen Wolters und leckerem Schnitzel. Aufgrund der behördlichen Auflagen ist der Zutritt leider begrenzt und es sind bereits alle verfügbaren Plätze reserviert. Die Wahre Liebe ist damit komplett ausgebucht und kann leider nur Gästen Zutritt gewähren, die rechtzeitig reserviert haben. Auch im Umfeld der Wahren Liebe gibt es keine Möglichkeit, einen Blick auf die Leinwand zu bekommen. Wahre Liebe hält eine Ewigkeit! Aufhängen von Zaunfahnen im Eintracht-Stadion für Fanclubs möglich Alle Fanclubs unserer Eintracht haben die Möglichkeit beim Spiel am Samstag ihre Zaunfahne im Stadion aufhängen zu lassen. Wer seine Zaunfahne am Samstag aufhängen lassen möchte, kann dies wie folgt tun: Zaunfahnen können am Freitag, 29. Mai zwischen 15 und 18 Uhr bei unserem Fanbeauftragten Erik Lieberknecht im Kubus abgegeben werden. Alle Zaunfahnen und deren Besitzer werden in einer Liste erfasst. Die Entgegennahme wird gegengezeichnet. Die Zaunfahnen werden am Spieltag von Erik und einem weiteren, vertrauensvollen Mitarbeiter auf- als auch am selben Tag wieder abgehängt und dann sicher und trocken verwahrt. In der Zeit zwischen Auf- und Abhängen werden die Fahnen vom Ordnungspersonal bewacht. Die Fahnen können je nach Wunsch entweder am Südkurvenzaun von Block 5 bis 8 (Block 5 und 6 sind im TV jedoch kaum zu sehen) oder auf der Gegengerade auf den Sitzen an Seilen aufgehängt werden (im TV gut zu sehen). Ein Aufhängen an der Werbebande der Gegengerade ist nicht möglich. Die Zaunfahnen können nach dem Spieltag entweder am Dienstag zwischen 15 und 18 Uhr wieder am Kubus bei Erik Lieberknecht abgeholt werden oder für das nächste Heimspiel weiter eingelagert werden. Wenn ihr von diesem Verfahren Gebrauch machen möchtet, meldet Euch zur besseren Planung kurz bei Erik unter erik.lieberknecht@eintracht.com mit Eurem Fanclubnamen, der Größe der Zaunfahne und Eurem Block- bzw. Tribünenwunsch.

Erneute Förderung für Salzgitteraner Kinder

Die Eintracht Braunschweig Stiftung fördert das Bildungs- und Sportprojekt „Sport und Wort“ des Jumpers Kinder- und Familienzentrums in Salzgitter erneut mit 4.250 Euro. Ein entsprechender Scheck wurde am gestrigen Mittwoch im Außenbereich des Familienzentrums übergeben. Das Geld ermöglicht auch dieses Mal ein Jahr lang die Arbeit mit Kindern aus Salzgitter-Lebenstedt. Die teilnehmenden Kinder mit Migrations- und Fluchthintergrund im Alter von sechs bis 14 Jahren verstetigen und intensivieren ihre Deutschkenntnisse, spielen gemeinsam Fußball und betreiben andere Sportarten. So stärken sie ihr Gemeinschaftsgefühl, lernen spielerisch Regeln einzuhalten und ihre körperlichen Grenzen zu testen. „Wir freuen uns sehr, dass das Projekt Sport und Wort in die neue Runde gestartet ist und die Eintracht Braunschweig Stiftung das Projekt auch im dritten Jahr finanziell fördert. Mit einer Fortführung des Projekts arbeiten wir nachhaltig an den Sprachkenntnissen der Kinder und an Inhalten und Werten, die durch den Sport vermittelt werden.“, so Markus Gruner, Projektleiter Jumpers Salzgitter. „Wir fördern das Projekt sehr gern zum bereits dritten Mal, da es gerade im Bereich des Spracherwerbs, der Bewegungserfahrungen im Sport und bei der Integration ins Quartier auf Kontinuität und Stabilität ankommt.“, sagte Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. „Weiterhin ist es uns nach wie vor wichtig auch über die Stadtgrenzen von Braunschweig hinaus in die Region fördernd tätig zu sein. Durch die unerwartete Corona-Pandemie läuft das Projekt bis ins kommende Schuljahr weiter." Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung konnte in diesem Jahr ein kompletter Trikotsatz überreicht werden, der aus einer Fanaktion heraus an die Eintracht Braunschweig Stiftung gespendet worden war. Über einer Online-Spendenplattform wurden über mehrere Wochen hinweg Gelder gesammelt, um damit gleichermaßen Eintracht Braunschweig und soziale Projekte zu unterstützen. Insgesamt kam ein Betrag in Höhe von 1.438 Euro zusammen. Von diesem Geld wurden die beiden Projekte „Willkommen im Fußball” und „Sport und Wort” der Eintracht Braunschweig Stiftung mit im Fanshop erworbenen Trikots unterstützt, welche die teilnehmenden Kinder bei ihren Trainings tragen können. „Es ist ein kleiner Beitrag, aber wir sind stolz, dass wir dadurch doppelt helfen konnten“, kommentiert Thomas Althoff, Inhaber Cavetur Arbeitssicherheit und Initiator der Sammelaktion. „Gleichzeitig wollen wir betonen, dass wir es ohne die zahlreichen Unterstützer, Zeit- und Geldgeber sowie die begleitenden Aktionen, die zur Verbreitung der Sammlung auf den unterschiedlichsten Social-Media-Kanälen beigetragen haben, nicht geschafft hätten“, fügte Anikó Merten hinzu. „Im Namen der Initiatoren sprechen wir allen Mitwirkenden erneut einen großen Dank aus und hoffen, dass die Jugendlichen viel Freude mit ihren neuen Trikots haben werden.“ Auch Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung, freut sich sehr über diese Spendenaktion: „In dieser besonderen und herausfordernden Corona-Situation an andere zu denken und ihnen eine Freude zu machen, ist ein tolles Zeichen der Solidarität. Bei der Übergabe der Trikots haben wir viele leuchtende Kinderaugen gesehen.“ Bild Quelle: Verena Mai, Salzgitter Zeitung

Blutspenden bei den Löwen

Am Dienstag, dem 6. Juli 2021 öffnete sich in der Zeit von 14 bis 20 Uhr der Businessbereich im EINTRACHT-STADION bereits zum neunten Mal für einen Blutspendetermin. Trotz der Corona-Pandemie sind die Organisatoren mit der Veranstaltung mehr als zufrieden. Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz rief die Eintracht Braunschweig Stiftung dazu auf, Blut zu spenden, um anderen Menschen zu helfen. In diesem Jahr fand bereits im Februar ein Termin statt, Anfang des Jahres tobte ein starker Wintereinbruch. Beim zweiten Termin in diesem Jahr am gestrigen Dienstag, kamen wieder zahlreiche Spender ins Stadion – insgesamt 282. Darunter waren 42 Erstspender. Jürgen Engelhard (Regionalleiter Hauptabteilung Blutspenderwerbung & Öffentlichkeitsarbeit des Blutspendedienst der Landesverbände des DRK in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Oldenburg und Bremen gGmbH) bedankt sich ausdrücklich bei allen, die gestern im EINTRACHT-STADION ihr Blut gespendet haben. „Mit ihrer Blutspende sorgen Sie auch in der aktuell herausfordernden Zeit dafür, dass schwerkranken Menschen und Unfallopfern geholfen werden kann." Als kleines Dankeschön erhielten alle Teilnehmer ein Präsent aus dem Eintracht-Fanshop und nahmen an einer Verlosung teil. Gegen 20 Uhr war die Veranstaltung dann vorbei, insgesamt war die gemeinsame Aktion der Eintracht Braunschweig Stiftung und des DRK, wieder ein großer Erfolg. Auf Grund der Corona-Testungen und Sicherheitsbestimmungen durften die Spieler und das Funktionsteam der Löwen leider nicht an der Aktion teilnehmen. Dafür waren zahlreiche Fans der Eintracht und einige Mitarbeiter unter den Spendern dabei. Dennis Kruppke, ehemaliger Spieler der Blau-Gelben und Vizepräsident des BTSV Eintracht von 1895 e.V.: "Blutspenden finde ich sehr wichtig. Ich finde es großartig, dass sich die Stiftung und die Eintracht so engagieren, um möglichst viele neue Spender und Blutreserven generieren zu können". Für André Linder, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung, war die Veranstaltung ein voller Erfolg: "Wir freuen uns, dass wieder so viele Löwinnen und Löwen dem gemeinsamen Spendenaufruf von DRK und Stiftung ins EINTRACHT-STADION gefolgt sind. Das Blutspenden ist eine sehr wichtige Angelegenheit, daher bedanken wir uns von ganzem Herzen bei jedem Einzelnen für die Spendenbereitschaft.“ Wie kann man Blut spenden? Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass sowie einen amtlichen Lichtbildausweis. Warum sollte man Blut spenden? Blutspender sind „Lebensretter“, denn pro Jahr werden weltweit etwa 108 Millionen Blutspenden benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib konnten Ärzte dank der aus Blutspenden gewonnenen Präparate bereits Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden.